Nachrichten

Montag, 28. November 2022 · bedeckt  bedeckt bei 7 ℃ · Igor Levit. No Fear. Verkaufsoffener Sonntag mit Fotoaktion „Rentierschlitten“ Rohrbacher Weihnachtsmarkt an neuem Platz

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Einsatzreiches Wochenende für Feuerwehr, u.a. Rettung auf PUR

Die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert arbeitete am Wochenende zahlreiche Einsätze im Stadtgebiet ab. Unter anderem retteten die Helfer einen verletzten Radfahrer aus dem Wald in St. Ingbert-Hassel. Bereits vergangene Woche rückten die

ehrenamtlichen Feuerwehrleute zu einer Vielzahl an ausgelösten Brandmeldeanlagen und Notfalltüröffnungen aus.

Am Freitagnachmittag, 21.10.2022, meldete ein Passant eine Rauchentwicklung im Bereich Alte Schmelz. Ein Löschfahrzeug der Wache Mitte erkundete den Bereich. Ursache war vermutlich ein Schornstein eines Industriebetriebes. Die Feuerwehr musste nicht tätig werden.

Am Samstagmorgen, 22.10.2022, sorgte eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Baumarkt in der Oststraße für einen weiteren Einsatz. Die Einsatzkräfte stellten Feuchtigkeit in einem Handdruckmelder fest. Dieser löste irrtümlich den Alarm aus. Gleich drei Einsätze arbeiteten die Feuerwehrfrauen und –männer den Sonntag, 23.10.2022, über ab. Gegen 10 Uhr meldeten Anwohner in Hassel einen größeren Wasserschaden im Keller. Die Einsatzkräfte aus Hassel stellten ca. 2500 Liter Wasser im Kellerbereich fest. Rund 20 cm hoch stand das Wasser. Ursache war ein technischer Defekt an einer Heizanlage. Die Feuerwehrleute pumpten das Wasser mit Pumpen und Wassersaugern ab. Nach ca. 1 ½ Stunden konnten die freiwilligen Helfer wieder einrücken.

Einsatzkräfte retten einen verletzten Radfahrer auf einer Abfahrt der PUR in Hassel.

Am Sonntagnachmittag stürzte ein Mountainbiker auf einer Abfahrt der Mountainbike-Strecke PUR, unterhalb der Kahlenberghütte und verletzte sich schwer. Ein Notarzt und Notfallsanitäterinnen versorgten den Radfahrer auf der Strecke. Einsatzkräfte aus Hassel und St. Ingbert-Mitte rückten aus, um bei der Rettung aus dem unwegsamen Gelände zu unterstützen. Einsatzkräfte trugen, nach der Erstversorgung, den verletzten Radfahrer schonend mit einer speziellen Schleifkorbtrage rund 600 Meter die Abfahrt hoch. Abwechselnd trugen jeweils mehrere Helfer die Trage den ansteigenden und kräftezehrenden Weg hinauf. Mehrmals tauschten die Einsatzkräfte durch. Auf dem Hüttenparkplatz wurde der Patient auf die Trage des Rettungswagens umgelagert. Der Rettungsdienst brachte den verletzten Fahrradfahrer in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die aufwendige Rettung sorgte für zahlreiche Schaulustige auf dem Hüttenparkplatz.

Gegen 22 Uhr rückte der Löschbezirk St. Ingbert-Mitte an den Theodor-Heuss-Platz in St. Ingbert aus. An einem Nadelbaum brach ein Ast ab. Ein weiterer starker Ast drohte auf die Fahrbahn zu stürzen. Einsatzkräfte beseitigten über die Drehleiter den Ast mit einer Säge. Ein Feuerwehrmann zerkleinerte die Äste. Danach reinigten sie die Fahrbahn und beseitigten die Gefahrenstellen. Während des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022