Nachrichten

Montag, 19. November 2018 · leichter Schneefall  leichter Schneefall bei 0 ℃ · The Florida ProjectKleiner Rabe Socke – Puppentheater für Kinder ab 3 Jahre10 Jahre Weltladen St. Ingbert

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

„Emotional und friedlich“ Das Saar-Derby steht an.

Der FC 08 Homburg trifft im Traditionsduell auf den 1. FC Saarbrücken. Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr im Waldstadion. Aufgrund des hohen Zuschaueraufkommens bittet der 1. FCS seine Anhänger um eine frühzeitige Anreise.

„Es ist das Spiel der Spiele für die Fans. Das einzige Duell, was den Namen Saar-Derby auch verdient. Aber letztlich geht es auch nur um drei Punkte. Daher ist mein großer Wunsch, dass es trotz aller Emotionen friedlich abläuft“, sagte FCS-Trainer Dirk Lottner. Vor dem Duell, zudem der Gastgeber mehr als 6.000 Zuschauer erwartet, befinden sich beide Teams im Verfolgerfeld hinter Spitzenreiter Mannheim. „Derjenige, der gewinnt, kann schon ein Zeichen setzen“, sagte Lottner. „Klar ist aber auch, dass beide Mannschaften sich in- und auswendig kennen und man den Gegner nicht überraschen kann.“
Dass der FCH im Vorfeld die Favoritenrolle nach Saarbrücken weitergegeben hat, lässt den FCS-Trainer kalt: „Das ist das übliche Geplänkel. Homburg hat vergleichbare Möglichkeiten wie wir und will um den Aufstieg mitspielen. Der FCH ist auf allen Positionen top besetzt.“ Dies sieht auch Linksverteidiger Mario Müller so: „Es ist ein Duell auf Augenhöhe, bei dem es auf die Tagesform sowie auf Kleinigkeiten ankommen wird. Wir werden alles raushauen, um unseren Fans den Sieg zu schenken.“
Personell sieht es beim FCS gut aus. Neben den Langzeitverletzten Marlon Krause und Martin Dausch muss Coach Lottner lediglich auf Tobias Jänicke verzichten, der infolge eines Infekts bis zum Wochenende Antibiotika nehmen muss. „Wir haben viele Möglichkeiten und werden die beste Elf ins Rennen schicken“, sagte Lottner.
Doering an der Pfeife
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Tobias Doering. Ihm assistieren an den Linien Felix Ehring und Jürgen Schätzle.
Fanradio ab 13.40 Uhr „ON AIR“
Alle Fans, die nicht vor Ort sind, können auf das FCS-Fanradio zurückgreifen. Ab 13.40 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App auch ein Live-Ticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fcsaarbruecken. de/app abrufbar. Neuerdings kann man das FCS-Fanradio auch über YouTube empfangen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018