Nachrichten

Sonntag, 22. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 6 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Endlich Beauftragter für Radverkehr

Am 19.11.2015 hat Oberbürgermeister Hans Wagner endlich die langjährige Forderung der Stadtratsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen erfüllt und den Beauftragten für Fahrradverkehr benannt.

Die Aufgabe wurde Herrn Klaus Jung von der Abteilung Verkehr und ÖPNV, Bereich Straßen, übertragen.

Die grüne Fraktion hatte schon lange mit der Benennung das Bekenntnis der Stadtverwaltung zur anwachsenden Bedeutung des Radverkehrs , inbesondere des Alltagsradverkehrs in der Biosphärenstadt St.Ingbert erwartet. Radfahren als Bestandteil des sanften Verkehrs ist ein Beitrag zum Klima – und Umweltschutz und fördert die Gesundheit.

Das Engagement der Grünen im Stadtrat für den Radverkehr trägt immer mehr Früchte. Zur Zeit werden am Bahnhof St.Ingbert und Rohrbach die geforderten Fahrradboxen und überdachten Fahrradunterstände gebaut, alle Radwege sind neu markiert, die Aufstellung von Elektro-Tankstellen für E-Bikes wird von den Stadtwerken zusammen mit dem Kreis voran getrieben. Immer mehr Bürger kaufen E-Fahrräder und nehmen am Freizeit ,- und Alltagsradverkehr teil.

Grüne setzen sich zusammen mit VCD und ADFC dafür ein, das die Interessen der Radfahrer und Fußgänger bei allen Straßen- und Ampelneugestaltungen wie z.B an der Kreuzung Wendlings Eck oder in der Spießer Landstraße (Edeka) gewahrt werden.
Auch an der Forderung, endlich einen weiteren Verkehrsplaner einzustellen, der das Verkehrskonzept St. Ingbert nach den veränderten Verkehrsströmen aufgrund neuer Gewerbegebiete und Kreisel aktualisiert und darin auch dem Fuß- und Radverkehr seinen gebührenden Platz einräumt, hält die Fraktion fest.

 

PM: Jürgen Berthold
Fraktionsvorsitzender

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017