Nachrichten

Dienstag, 7. Februar 2023 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei -1 ℃ · Was ist beim Heizungstausch noch erlaubt? Lebhafte Schulstunden – „Landrat macht Schule“ am BBZ Forstarbeiten im Elstersteinpark

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Endlich geht es los für die SVE in der Regionalliga

Nach den beiden Spielabsagen gegen Idar-Oberstein und Waldhof Mannheim geht es für die SVE nun endlich weiter. Am Samstag reist die Mannschaft von der Kaiserlinde zur TuS nach Koblenz. Anstoß im Stadion Oberwerth ist um 14 Uhr. Geleitet wird das Spiel von Jonas Weickenmeier (Mühlheim).

Die TuS sorgte letztes Wochenende für Aufsehen, als sie beim Tabellenzweiten Hessen Kassel vor 6000 Zuschauern mit 3:1 gewann. Trainer Jens Kiefer: „Wir sind alle froh, dass es jetzt endlich losgeht. Koblenz hat mit dem Sieg in Kassel bereits ein Ausrufezeichen gesetzt. Das ist eine Mannschaft, die kompakt steht, sehr kampf- und laufstark ist und sehr gut verteidigt. Trotz alledem wollen wir auch dort dreifach punkten.“

Verzichten muss die SVE auf Christoph Holste (krank), Max Englert (Gehirnerschütterung), Kevin Feiersinger (Kreuzbandriss) und Moussa Dansoko (Sprunggelenksverletzung).

Erstes Heimspiel für die U23

Am kommenden Sonntag trifft die U23 der SV Elversberg auf den Tabellenzweiten FSV Salmrohr. Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Sportpark Kaiserlinde.

Nach der Niederlage vergangene Woche in Gonsenheim hofft die SVE auf den ersten Punktgewinn im neuen Jahr. Trainer Peter Eiden: „ Natürlich haben wir gegenüber dem Spiel in Gonsenheim etwas gut zu machen. Salmrohr ist ein Meisterschaftsanwärter und eine körperlich robuste Mannschaft. Da müssen wir kämpferisch und läuferisch dagegenhalten.“ Fehlen werden der SVE weiterhin Kapitän Rouven Weber (Kreuzbandriss) und Yannick Momper (Virusinfektion). Ein Wiedersehen gibt es mit dem ehemaligen SVE-Spieler Patrick Klyk, der Trainer beim FSV Salmrohr ist.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023