Nachrichten

Montag, 5. Dezember 2022 · leichter Sprühregen  leichter Sprühregen bei 3 ℃ · KiTa Detzelstraße: Kinder schmückten den Christbaum im BüRo Sperrungen im Stadtgebiet Änderung Verkehrsführung Baustellenbereich Josefstalerstraße

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Endlich: Spendenvergabe vom Grombeerebrode 2019

„Zweieinhalb Jahre ist es her“, so begann CDU-Ortsvorsitzender Michael Rinck seine Begrüßung bei der Spendenvergabe vom Grombeerebrode 2019, „seit es keinen offiziellen Termin mehr bei uns gegeben hat“. Wegen der Corona-Pandemie

trafen sich die Spendenempfänger Kita Herz Jesu, Kita Sonnenblume und der Förderverein am.eisenberg in kleiner Runde. Mit eingeladen war Peter Josef Staut aus Rohrbach, der seit 1971 ununterbrochen das Grombeerebrode besucht hatte, immer schon um 12 Uhr beim Grombeerefeuer ‚nach dem Rechten gesehen hat’ und davon viel zu erzählen weiß. Vergeben wurde zunächst an vier Einrichtungen.

Nina Rambaud, Leiterin der Kita Herz Jesu, ist die Spende sehr willkommen, denn dafür soll ein Spielgerät angeschafft werden. Denn beim Bau der neuen Kindertagesstätte sei das Außengeländes kleiner geworden. „Deshalb wird jetzt nachgerüstet“. Marco Schweigerer, der selbst Schlagzeug spielt, informierte in Vertretung der Kitaleiterin der Sonnenblume, dass vom Spendengeld fünf Cachons für die neue Trommelgruppe der Hort- und Maxikinder angeschafft würden.

Der Förderverein am.eisenberg (Eisenbergschule Hassel, Dependance der Pestalozzischule) möchte die renovierte Bibliothek, die Grundschulkindern und FGTS-Kindern auch als Ruheort zur Verfügung steht, mit neuen Klappstühlen und Sitzelementen ausstatten, die auch mit nach draußen genommen werden können. Alles sinnvolle Investitionen!

Landtagspräsident Stephan Toscani drückte seine Bewunderung für die vielen ehrenamtlichen Helfer aus, die sich seit über 50 Jahren beim Grombeerebrode, diesem „tollen Ereignis“ in unserer Region, engagieren. Das Fest sei ein Begriff im Saarpfalz-Kreis und weit darüber hinaus und immer hervorragend besucht, nicht zuletzt, weil der Veranstalter, der CDU-Ortsverband Hassel, den gesamten Erlös spendet. Diesem Dank schloss sich Bürgermeisterin Nadine Backes an, die auch Schulleiterin der Pestalozzischule ist. Es sei sinnvoll, dass das Geld den Kindern am Ort zugute kommt. Peter Staut betonte: „Ich habe immer mit großer Freude an diesem Fest teilgenommen, es war jedes Jahr ein Erlebnis für mich.“

Ein weiterer Spendenempfänger ist die „Initiative krebskranke Kinder“. Diese baut in Homburg auf dem Universitätsgelände ein „Haus der Kinder und Jugend“, in dem Eltern, deren krebskranke Kinder im Homburg länger behandelt werden, eine günstige Möglichkeit haben, bei ihrem Kind zu sein. „Die Spende wird für Einrichtungsgegenstände dieses neuen Hauses verwendet werden“, so Anne Heisel, Vertreterin der Initiative. Spenden seien immer willkommen. Über die Mailadresse info@kinderkrebshilfe-saar.de kann man anfragen.

Michael Rinck gab der Hoffnung Ausdruck, dass das Sommerfest der CDU am Pfingstmontag und das Grombeerebrode für 2022 geplant seien. Ortsratsmitglied Christian Schwarz sprach eine Diskussion bei der letzten Ortsratssitzung an, wo es um mögliche Neubaugebiete in Hassel geht. Denn viele Anfragen nach Bauplätzen lägen vor. Stephan Toscani informierte in diesem Zusammenhang über die derzeitige Diskussion im Landtag, in der es um zusätzlich vom Land zu schaffende Neubaugebiete geht (Ausweitung des Landesentwicklungsplans) .

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022