Nachrichten

Samstag, 26. September 2020 · leichter Regen  leichter Regen bei 8 ℃ · Heute um 20:15 Uhr im Regina-Kino Weitere Infektionen an Schulen im Kreis: Albertus-Magnus-Realschule betroffen! Baumaßnahme Poststraße St. Ingbert verzögert sich

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Endlich wieder Fußball beim SV Rohrbach

Für alle Besucher wichtig: Hygienevorschriften und Abstandsregelung wegen Corona-Virus unbedingt einhalten. Ende Juli bzw. Anfang August

stand das Auftakttraining der 3 Aktiven Mannschaften des SVR auf dem Programm. Wegen den Hygienevorschriften und den Abstandsregeln aufgrund Coronavirus war es notwendig geworden, für das Auftakttraining beim SV Rohrbach für die Saison 2020/2021 zum 1. Mal in der Vereinsgeschichte Spieler der einzelnen Mannschaften in Gruppen von 1 bis 3 aufzuteilen.

SV Rohrbach hat in dieser Saison 77 Aktive Spieler
Insgesamt 77 Aktive Spieler waren bei der Trainingsauftaktwoche auf dem Sportgelände „ In den Königswiesen „ jeweils mit ihrer Mannschaft anwesend.
Am Ende der Auftakttrainingswoche fand am Nachmittag des 1. August ein Heim-Testspiel zwischen dem Verbandsligisten SV Rohrbach und dem SV Furpach von der Landesliga Ost statt.
Das Spiel endete nach überzeugender Leistung mit 1:0 für Rohrbach. Torschütze war Marc-Kevin Wunn. Die sportliche Leitung sowie der gesamte Vorstand ist über den Zuspruch bzw. „den Hunger nach Fußballspielen“ hoch erfreut.

Spielausschussvorsitzender Steffen Becker gegenüber der Presse
Der Spielausschussvorsitzende, der seit 2019 dieses Amt begleitet und selbst Aktiver Spieler ist, Steffen Becker, sagte gegenüber der Presse u. a., dass der Zusammenhalt der Spieler sehr wichtig sei und er für die jeden Spieler immer ein offenes Ohr hat. Becker sprach über die neue Saison der Aktiven-Mannschaften:
Ziel der 1. Mannschaft in der Verbandsliga N/O lautet: Besser als in der letzten Saison spielen und mehr erreichen.
Ziel der 2. Mannschaft in der Bezirksliga Homburg lautet: Junge und Erfahrene Spieler zusammenzuführen und gut in der Liga spielen. Das Verhältnis der beiden Trainer A. Ogorodnik (1. M. ) und R. Pfeifer (2. M. ) ist sehr gut, arbeiten zueinander. Die Trainingszeiten sind gelegt, dass mancher Spieler, bei guter Leistung, den Aufstieg in die 1. Mannschaft sportlich schaffen kann.
Ziel der 3. Mannschaft ist, allen Sportbegeisterten, ob junge oder erfahrene Spieler eine Bleibe im Fußballverein zu geben.

Eins ist in der heutigen Zeit zu wissen: SV Rohrbach bleibt seiner Linie treu.
Beim SV Rohrbach stehen das Miteinander bzw. die Kameradschaft stets im Vordergrund. Der SV Rohrbach wird 2021 110 Jahre alt. Der Verein pflegt seit je her, die Jugendarbeit, die Mannschaften der Aktiven und der Altenherren. Da der Verein nie große Sponsoren hatte und das Vertrauen der Mitglieder nie verlieren wollte; hieß schon immer das Motto:
„Schuster bleib bei deinen Leisten”.

Verein-Info der Aktiven
Nach Umstellungen im Verein und den Hygienevorschriften bzw. Abstandsregeln seitens Verbandes und dem Ordnungsamt wegen dem Corona-Virus, gab es im Aktiven-Bereich und dem Vorstand, für künftige noch bessere Zusammenarbeit einige Änderungen. Den Aktiven stehen wie folgt zur Seite;
2. Vorsitzender: Oliver Strack
Spielausschussvorsitzender: Steffen Becker
Hygienebeauftragter: Jörg Wagner
Stadionsprecher: Georg Dusemond
Athletikcoach: Hans-Jürgen Detzler

Informationen über die 3 Mannschaften:

1. Mannschaft:
Trainer: Alexander Ogorodnik
Betreuer: Jürgen Schumacher
Athletikcoach: Hans-Jürgen Detzler
Kader: 22 Spieler

2. Mannschaft:
Trainer: Rüdiger Pfeifer
Kader: 25 Spieler
3. Mannschaft:
Trainer: Giovanni Sciortino, Kai Eisler, Marco Peters
Kader: 30 Spieler

Neuzugänge:
Sven Pfeifer (SV Preußen Merchweiler),
Max Walter (FC Viktoria St. Ingbert),
Enéias Ferreira (FSV Jägersburg 2),
Maurice Rammo, Jonas Wunn,
Jan Thiele, David Schmelzer,
Leon Dejon, Felix Ruffing,
Mohammad Akdag (alle eigene Jugend)

Informationen für die Zuschauer: Eins ist sicher, in Rohrbach bekommt man in der nächsten Runde an jedem Wochenende bestimmt tolle und spannende Fußballspiele (natürlich auch Derbys) zu sehen.

Die neue Saison beginnt im Amateurfußball Anfang September. Die Zuschauer müssen sich eventuell wegen den neuen Maßnahmen der Hygienevorschriften wegen dem Corona-Virus auf längere Wartezeiten am Eingang einstellen. Kommen sie bitte etwas früher

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020