Nachrichten

Freitag, 27. November 2020 · Nebel  Nebel bei 3 ℃ · SPD Stadtratsfraktion: Streit der Koalition verhindert konstruktive Arbeit Feuerwehr verhindert Flammenübergriff auf Doppelhaus Trinkwasserdiskussion – OB Meyer und Minister Jost: „Trinkwassersicherung hat Vorrang“

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Energiesparend Wäsche trocknen

Bei nass-kalter Witterung die Wäsche im Freien zu trocknen, kann problematisch werden. Das klimafreundliche Trocknen dauert viel länger, wenn es feucht und kalt ist. Daher hängen viele Verbraucher

im Winter die Wäsche in der Wohnung auf. Dies führt speziell in Altbau-Wohnungen ohne automatische Lüftung sehr oft zu Feuchteschäden und Schimmelbildung. Ist die Wohnung ungedämmt, dann ist es besonders wichtig, die relative Luftfeuchtigkeit mit einem Hygrometer zu kontrollieren und ausreichend zu lüften.

Die Alternative zum intensiven Lüften der Wohnung oder des Trockenraums mit entsprechenden Wärmeverlusten kann die Nutzung eines elektrischen Wäschetrockners sein, sagt Cathrin Becker, Energieberaterin der Verbraucherzentrale. Ebenso wie für andere Haushaltsgroßgeräte gibt es auch für elektrische Wäschetrockner Energieeffizienzlabel. Die Wäschetrockner mit dem geringsten Stromverbrauch haben bis Ende Februar 2021 die Kennzeichnung A+++ (mit dreimal Plus).

Die Stromkosten für einen besonders sparsamen elektrischen Wäschetrockner in einem 4 Personen Haushalt belaufen sich auf etwa 350 Euro in 10 Jahren.

Wer regelmäßig einen Wäschetrockner nutzt, sollte die Wäsche vorab bei hohen Drehzahlen schleudern, damit sie möglichst wenig Restfeuchte enthält. Darüber hinaus muss natürlich die Wäsche-Kennzeichnung beachtet werden, ob elektrisches Trocknen überhaupt empfohlen wird.

Weitere Hinweise zum energiesparenden elektrischen Trocknen der Wäsche: https://www.verbraucherzentrale-saarland.de/wissen/energie/strom-sparen/waeschetrockner-tipps-zum-kauf-und-stromverbrauch-37984

Bei weiteren Fragen zum effizienten Einsatz von Energie zuhause hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale. Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Dank der Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale ist die Beratung in den Niederlassungen im Saarland kostenfrei. Mehr Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de. Termine zur persönlichen Beratung können vereinbart werden unter der kostenfreien Hotline 0800 – 809 802 400.

Anmeldung zur Energieberatungen in:

  • St. Ingbert im Rathaus, Am Markt 12, Zimmer 103, Tel. 06894 – 130 (zurzeit nur Rückruf- bzw. Online-Beratung).
  • Kirkel im Rathaus, Hauptstraße 12. Tel. 06841 – 8098 22
  • Blieskastel in der Volkshochschule, Am Schloss, Tel. 06842 – 924310 oder 0681- 50089 15.
  • Homburg, Kreisverwaltung, Am Forum 1, 4. Etage, Zimmer 438. Tel. 06841 – 1048434 oder 0681 – 50089 15.

Kontaktaufnahme auch per E-Mail möglich unter Energieberatung@vz-saar.de

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020