Nachrichten

Dienstag, 25. September 2018 · sonnig  sonnig bei 8 ℃ · Die Rote Zora – Von Freundschaft in schweren ZeitenSaarlandpokal: SVE zu Gast in KöllerbachWir sind Spitze! – Schöner Film zeigt bemerkenswerte St. Ingberter Eindrücke

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Englische Woche durch das Nachholspiel gegen Steinbach

Wenige Spieltage vor dem Ende der Saison in der Regionalliga Südwest muss die SV Elversberg noch mal die Kräfte bündeln.

Durch das Nachholspiel gegen den TSV Steinbach befindet sich das Team von Cheftrainer Roland Seitz in einer Englischen Woche, das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn wird am Dienstag, 24. April, ausgetragen, Spielbeginn in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde ist um 19.00 Uhr.

Fraglich sind noch die Einsätze von Innenverteidiger Kevin Maek und Mittelfeldspieler Gaetan Krebs, die sich beide im Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt eine Prellung am Fuß zugezogen haben. Ob sie spielen können, entscheidet sich erst kurzfristig. „Wir sind trotzdem personell immer noch gut aufgestellt. Wir werden auf jeden Fall ein Team aufbieten, dass sich gegen Steinbach voll und ganz reinhängen wird“, sagt Trainer Seitz: „Wir werden morgen Abend alles dafür tun, um noch mal einen Heimsieg einzufahren. Drei Punkte im eigenen Stadion sind jetzt für alle wichtig. Für die Mannschaft selbst, für unsere Fans, für das gesamte Umfeld. Dessen sind wir uns bewusst, und entsprechend werden wir dieses Spiel auch angehen.“

Die Gäste aus Steinbach liegen in der Regionalliga-Tabelle zurzeit auf Platz sieben und damit einen Rang hinter der SVE. Der TSV war der Verein, der im Winter am häufigsten von Spielabsagen betroffen war, dadurch musste Steinbach zuletzt zahlreiche Nachholspiele bestreiten und hatte kaum eine Pause. „Das geht natürlich auch physisch an die Substanz, trotzdem tun wir gut daran, den Gegner zu hundert Prozent ernst zu nehmen“, sagt Seitz: „Steinbach konnte am vergangenen Wochenende auch mit einer Rumpftruppe einen Sieg in Koblenz holen. Die Mannschaft ist auch in der Breite qualitativ sehr gut aufgestellt, selbst wenn der ein oder andere Leistungsträger fehlt.“

 

PM: Ch. John

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018