Nachrichten

Dienstag, 15. Juni 2021 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 19 ℃ · Online-Vortrag Fenstererneuerung Terminbuchung und Testpflicht entfallen Gründung einer Gruppe für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Entscheidung über Aufnahmestopp am KKH St. Ingbert erst nach Vorlage aller Ergebnisse

Das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises teilt mit, dass noch nicht alle Ergebnisse der zweiten Testung auf das Corona-Virus im Kreiskrankenhaus St. Ingbert vorliegen.

Eine Entscheidung über die Aufhebung des Aufnahmestopps trifft das Gesundheitsamt daher erst im Laufe des Abends oder morgen früh. Es wird darüber dann umgehend informiert.

Aufnahmestopp für die Geriatrische Rehaklinik

Da nun auch in der Geriatrischen Rehaklinik des Kreiskrankenhauses St. Ingbert Infektionen aufgetreten sind, hat das Gesundheitsamt einen Aufnahmestopp für die Geriatrische Rehaklinik verfügt. Ab sofort bis einschließlich 16. Dezember, 24 Uhr, dürfen in der Geriatrischen Klinik des Kreiskrankenhauses keine Patientinnen/Patienten zur ambulanten oder stationären Behandlung aufgenommen werden. In dringenden Fällen darf hiervon abgewichen werden.

Sieben Patientinnen/Patienten und fünf Mitarbeitende wurden positiv auf das Corona-Virus getestet. Alle positiv getesteten Patienten wurden auf die Corona-Station des Kreiskrankenhauses verlegt.

Derzeit halten sich noch weitere 18 Patientinnen/Patienten in der Rehaklinik auf, die unter den entsprechenden Schutzmaßnahmen weiter therapiert und vollumfänglich versorgt werden können. Die Patienten dürfen allerdings keinen Besuch empfangen und auch nicht die Klinik verlassen, solange ihre Behandlung andauert. Für den Fall der Entlassung eines Patienten wird die häusliche Absonderung angeordnet. Das Gleiche gilt, wenn Patienten die geriatrische Rehaklinik aus anderen Gründen dauerhaft verlassen.

Betroffen von einer positiven Corona-Testung sind zudem fünf Mitarbeitende der Rehaklinik. Für das Personal der Geriatrischen Rehaklinik des Kreiskrankenhauses wird bis einschließlich Mittwoch, 16. Dezember, 24 Uhr, eine Arbeitsquarantäne angeordnet.

Sowohl Personal als auch alle Patientinnen/Patienten werden heute und morgen Dezember getestet. Das Gesundheitsamt behält sich vor, aufgrund des durch die erste Testung gewonnenen Lagebildes die Verfügung zu modifizieren oder aufzuheben.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021