Nachrichten

Mittwoch, 13. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 2 ℃ · Programm für Senioren in der Kinowerkstatt50 Jahre galerie m beck HomburgWintervorbereitung der Regionalliga-Mannschaft

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Erfolgreiche Kids beim Karateclub St. Ingbert

Dienstag, 26. August 2014. Rund dreißig Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahren legten kurz vor Beginn der Sommerferien vor Trainer Dietmar Lindegaard und Michael Umlauf ihre Gürtelprüfung ab.

Vom gelben bis zum braunen Gürtel konnte Dietmar Lindegaard den Nachwuchs-Kampfsportlerinnen und -sportler zu ihrer Kyu-Prüfung überreichen. Besonders erfreulich war, dass unter den Prüflingen auch mehrere Kids aus dem „Power-Kids“-Kurs waren, die jetzt am aktiven Trainingsprogramm teilnehmen. „Power-Kids“ ist ein spielerisches Training zur Unterstützung und Erweiterung der sozialen Handlungsfähigkeit und des Selbstwertgefühls, das für Kinder im Alter von 4-6 Jahren beim Karate Club St. Ingbert (KC) seit zwei Jahren angeboten wird.

Vorausgegangen war ein monate langes Training und Vorbereitung auf die Gürtelprüfung. Gefordert war die Vorführung von Techniken laut Prüfungsprogramm, wie Einzel- und Partnertechniken. Ihr neu erworbenes Können mussten die Teilnehmer am Ende auch im Kampf beweisen. Dietmar Lindegaard zeigte sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden. „Ich freue mich, allen Prüflingen ihren neuen Gürtel und eine Urkunde überreichen zu können“, sagte Lindegaard bei der Übereichung zum Ende der Prüfung. Während der Sommerferien findet kein Training statt. Interessierte können sich wieder ab dem 11. September 2014 direkt beim Training in der Turnhalle der Ludwigschule einen unverbindlichen Eindruck verschaffen.

Trainingszeiten und mehr Informationen zu den einzelnen Programmen unter www.kc-st-ingbert.de oder telefonisch unter: 0163 90 23 564.

 

PM: Dietmar Lindegaard, 1.Vorstand vom Karate Club St.Ingbert e.V

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017