Nachrichten

Montag, 23. Oktober 2017 · wolkig  wolkig bei 11 ℃ · Schmerztherapeut und Palliativmediziner stellt Buch vorIn Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in Hassel

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

KSV‘ 68 St. Ingbert – Traumstart in die Vorrunde

Am vergangenen Samstag empfingen die Ringer des KSV‘68 St. Ingbert
den KSV Fürstenhausen in der ausgebuchten Sporthalle der Ludwigsschule.

Um 18 Uhr startete der Kampf der C/D-Jugendmannschaft. 10 Jungringer/innen im Alter von 10-14 Jahren standen sich gegenüber; mit souveräner Leistung besiegten dabei der St.Ingberter Nachwuchs mit 20:12 die Gäste.

Im Anschluss um 19:30 Uhr hieß es für die 1. Mannschaft des KSV’68 Kampfbeginn. Es war der erste Wettkampf des amtierenden Meister 2015 der Oberliga in der neugegründeten Oberliga Saar-Pfalz.

10 Kämpfe in den Gewichtsklassen von 57 kg – bis 130 kg müssen gemeistert werden; dabei standen sich der amtierende Deutsche Schülermeister vom KSV’68 IGB Leo Gaal und der amtierende französische Schülermeister Theo Meyer, welcher für den KSV Fürstenhausen ringt, gegenüber. Leo Gaal besiegt den Kontrahenten mit einem SS. Weitere Siege errungen Andreas Ott in der Gewichtsklasse 66, Alexander Meier (75 kg), Igor Meier (98 kg), sowie mit einem spektakulären Schulterwurf Abdul Kadir Göleli (130 kg); auch der neu zur Mannschaft gekommene ehem. Spieser Ringer René Conrath konnte in der Gewichtsklasse 86 kg sein Debütkampf mit einen Sieg beenden.

Der KSV’68 St. Ingbert gewann 6 Wettkämpfe und bezwang die Fürstenhausener Gäste mit 22:9 Punkte vor einem begeisterten Publikum.

Der nächste Heimkampf findet am 17.09.2016 statt. Dabei treffen die St.Ingbert Jugend, die 2.Mannschaft in der Landesliga auf die Gäste des KSV Köllerbach; die 1.Mannschaft empfängt den KSG Erbach. Beginn ist um 17 Uhr, um 18 Uhr und 19.30 Uhr. Seien Sie dabei und unterstützen Sie unsere Ringer. Alle Termine finden Sie auch auf unserer Website www.ksv-68-St-Ingbert.de.

 

PM: M. Kirsch

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017