Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 23 ℃ · 16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser Landstraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Es geht wieder los: FCS spielt am Wochenende in Jena

Die Vorbereitung neigt sich dem Ende zu, am kommenden Wochenende rollt der Ball in der 3. Liga wieder. Der 1. FC Saarbrücken präsentierte sich bei den Testspielen in guter Frühform, das will das Team von Trainer Jürgen Luginger am Samstag, 21. Januar, unter Beweis stellen. Zum Auftakt des Spieljahres 2012 treten die Blau-Schwarzen beim FC Carl Zeiss Jena an. In bisher drei Duellen in der 3. Liga verbuchte der FCS zwei Siege, insgesamt schlägt die Bilanz in zwölf Aufeinandertreffen mit sechs Siegen und zwei Unentschieden für die Malstatter aus. Dieser Trend soll bestätigt werden. Der Anpfiff im Ernst-Abbe-Sportfeld erfolgt um 14 Uhr.

„Wir können ein positives Fazit für die Vorbereitung ziehen. Wir haben die Zeit genutzt, um Kleinigkeiten zu verbessern, die in der Hinrunde nicht so gepasst haben. Die Spieler haben gut mitgezogen und es gab kaum Verletzungen. Wir sollten gut gerüstet sein und freuen uns, dass es jetzt wieder los geht“, blickt FCS-Trainer Jürgen Luginger positiv auf die letzten Wochen zurück. „In den Testspielen haben wir gute Ansätze gezeigt, das müssen wir jetzt auch in Jena umsetzen. Wir konnten zuletzt auswärts nicht voll überzeugen, das müssen wir verbessern. In Jena wird es ein ganz schweres Spiel, wir wollen aber einen guten Start hinlegen und uns direkt die ersten Punkte sichern“, will Luginger mit drei Punkten starten. „Uns erwartet eine brutal harte Rückserie. Die Jungs haben gezeigt, was sie können und wir stehen zurecht da oben.

Jetzt den Aufstieg zu versprechen wäre aber nicht richtig. Wir denken weiter von Spiel zu Spiel und versuchen immer das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Wir müssen wieder konstanter auftreten, dann haben wir gute Chancen vorne dabei zu bleiben“, weiß Luginger, der am Dienstag seinen Vertrag verlängert hat, dass ein hartes Stück Arbeit auf ihn und seine Mannschaft zukommt.

Am Samstag nicht im Aufgebot sein wird Tim Kruse, der eine Gelbsperre absitzen muss. Wieder zurück auf dem Trainingsplatz ist Giuseppe Pisano, der seine Reha abgeschlossen hat und bereits die ersten Einheiten mit der Mannschaft absolviert hat, ein möglicher Einsatz käme für den 23-Jährigen aber wohl noch zu früh. Länger gedulden muss sich noch Markus Fuchs, bei dem noch nicht abzusehen ist, wann er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Ein kleines Fragezeichen steht zudem noch hinter dem Mitwirken von Moustapha Salifou, der unter der Woche aufgrund eines grippalen Infektes nicht voll trainieren konnte.

Das Spiel wird auf www.fc-saarbruecken.de live im FCS-Fanradio übertragen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017