Nachrichten

Mittwoch, 18. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 11 ℃ · Scheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“Start der Projektförderungen für 2018

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Familien-Partei macht sich für Lehrschwimmbecken stark

Das Lehrschwimmbecken am Standort Rischbachschule hat sich sowohl in technischer als auch in baulicher Hinsicht zu einem Sanierungsfall entwickelt.

In ähnlicher Weise trifft dies im Übrigen auch auf den gesamten Gebäudekomplex der Rischbachschule zu. In ersten Voruntersuchungen wurden die Gebäudeteile Schule, Turnhalle und Lehrschwimmbecken unter energetischen Gesichtspunkten und der Möglichkeit barrierefreier Zugänge beleuchtet. Letztlich ertüchtigt werden muss das gesamte Areal nach Auffassung der Familien-Partei aber mit zukunftsfähiger Perspektive.

Die Familien-Partei fordert daher, das Lehrschwimmbecken vom Standort Rischbachschule zu lösen und in der Innenstadt zu verorten. In Frage kämen aus Sicht der Partei das ehemalige Gummi Mayer – Gelände oder besser noch das brachliegende WVD-Gelände. An neuem Standort ließe sich so frei von baulichen Zwängen ein modernes, energetisch optimal es und auf die Nutzung bestmöglich planbares Lehrschwimmbecken errichten. Die Vorteile liegen laut Roland Körner, Fraktionsvorsitzender der Familien-Partei auf der Hand: gute Verkehrsanbindung für Bürgerinnen und Bürger aller Stadt- und Ortsteile, Nähe zum Rendez-vous-Platz, Stärkung der Innenstadt durch Erhöhung der Frequenz, Schließung einer innerstädtischen Brache und Aufwertung des dargestellten Bereiches, so wie Schaffung von größerem Gestaltungsspielraum am Standort Rischbachschule.

gez. Roland Körner, Fraktionsvorsitzender der Stadtratsfraktion

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017