Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · klar  klar bei 18 ℃ · 16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser Landstraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Faschingsumzug St. Ingbert aus polizeilicher Sicht

Die Besucheranzahl des Faschingsumzuges in St. Ingbert war gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Die Anzahl wurde auf ca. 35.000 geschätzt. Ursache dürfte hier überwiegend das schöne Wetter gewesen sein.

Im Verhältnis zu der sehr hohen Besucheranzahl musste die Polizei St. Ingbert insgesamt nur wenige polizeirelevante Einsätze verzeichnen. Die meisten Einsätze davon ergaben sich auch erst nach dem Umzug und beschäftigen die Polizei bis ca. 24:00 Uhr. Größere Sachschäden wurden nicht verursacht.

Ca. 10 Einsätze wurden durch alkoholisierte Personen, darunter auch Jugendliche, ausgelöst, die teilweise zur Ausnüchterung in die umliegenden Krankenhäuser verbracht werden mussten.

Weiter kam es zu 4 Körperverletzungsdelikten, wobei die Personen jeweils nur leicht verletzt wurden. In einem Fall kam es zu einer Widerstandshandlung mit der Polizei, die aufgrund der Alkoholisierung des 18-jährigen Beschuldigten auch zu einer Blutentnahme führte.

 

PM: PI St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017