Nachrichten

Sonntag, 22. Oktober 2017 · leichter Regen - Schauer  leichter Regen - Schauer bei 10 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

FCS am Sonntag in Dortmund gefordert

Am vergangenen Sonntag hat beim 1. FC Saarbrücken quasi eine neue Zeitrechnung begonnen. Milan Sasic wurde freitags als neuer Cheftrainer vorgestellt und leitete zum Wochenausgang erstmals das Training. Mit in die Landeshauptstadt brachte der 54-jährige seinen langjährigen Weggefährten Fuat Kilic, der als Co-Trainer fungiert. Das erste Pflichtspiel stand am Mittwoch im Saarlandpokal an. Dem 7:0-Sieg in der 3. Runde soll auch ein gelungenes Ligadebüt folgen.

„Wir haben alle gemeinsam die Aufgabe, den Trend in eine positive Richtung zu lenken. Oberste Priorität genießt die aktuelle Situation aufzufangen“, sagte Sasic bei seiner Vorstellung. Ein Schritt in die richtige Richtung stellte dabei auch die Partie beim FC Bierbach in der 3. Runde des Saarlandpokals dar. „Die taktischen Vorgaben wurden über weite Strecken gut umgesetzt. Im Großen und Ganzen war das ein gutes erstes Spiel“, so Sasic.

Die anstehende Aufgabe in der 3. Liga wird aber natürlich ungleich schwerer. Am 10. Spieltag steht für die Blau-Schwarzen am kommenden Sonntag, 22. September, die Partie bei der U23 von Borussia Dortmund an. „Es ist ein Team, das in dieser Liga mit die größte spielerische Qualität in sich birgt. Es sind Talente, die ganz nach oben kommen können“, so Sasic. Der nötige Respekt vor dem Gegner ist vorhanden, doch auch der richtige Plan, um Zählbares mitzubringen, liegt für den neuen Cheftrainer auf der Hand. „Wichtig ist, wir dürfen es ihnen nicht erlauben, sich zu entfalten, ihnen nicht die Möglichkeit geben, ins Spiel zu kommen. Wenn Dortmund das gelingt, wird es natürlich schwer.“ Entscheidend wird also die richtige Herangehensweise. „Wir müssen mit einer gesunden Aggressivität und aktiver Spielweise auftreten. Dann haben wir die Möglichkeit, das Spiel selbst in die Hand zu nehmen und zu kontrollieren.“ Der Anpfiff im Stadion Rote Erde erfolgt um 14:00 Uhr.

Zwei Hiobsbotschaften unter der Woche

Die Personalkonstellation gestaltet sich vor dem Wochenende alles andere als entspannt, sie hat sich im Vergleich zu den Vorwochen sogar noch zugespitzt. Kevin Maek zog sich einen Kreuzbandriss zu und auch Marc Lerandy steht aufgrund einer Reizung der Patellasehne zunächst nicht zur Verfügung. Ebenfalls noch nicht mit an Bord ist Marcel Ziemer, der sich im Aufbautraining befindet. Darüber hinaus fehlen Jaron Schäfer (Bauchmuskelzerrung) und Markus Hayer.

Es gab aber nicht nur Negatives. Andreas Glockner feiert nach dreimonatiger Verletzungspause im Saarlandpokal sein Pflichtspieldebüt für die Blau-Schwarzen. Dazu soll Maurice Deville ab heute wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Einen Testlauf werden auch Philipp Hoffmann und Philipp Kreuels unternehmen, die unter der Woche noch angeschlagen kürzer treten mussten.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017