Nachrichten

Sonntag, 29. Januar 2023 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei -2 ℃ · Lese-Soirée in Kulturhaus MOP2023 „Eismayer“ Caveman – Der Kinofilm

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

FCS bringt Schule und Sport in Einklang

Dem FCS ist ein weiterer großer Schritt zur Optimierung der Talentausbildung gelungen. Sport und Bildung werden jetzt noch besser in Einklang gebracht. „Im Jugendbereich findet zukünftig in Kooperation mit dem Saarländischen Fußballverband und dem Landessportverband für das Saarland eine noch engere Zusammenarbeit mit vier Schulen im Schulverbundsystem Saarbrücken statt.

Sowohl das Gymnasium am Rotenbühl, die Gesamtschule Rastbachtal als auch die Gemeinschaftsschule Güdingen und die Wirtschaftsschulen Saarbrücken vernetzen sich mit dem FCS. Die schulische Ausbildung und der Sport werden mit Beginn dieses Schuljahrs in Form eines Tagesinternats optimal aufeinander abgestimmt“, so Vizepräsident Harald Ebertz. Bisher einzigartig im Bereich der männlichen Jugend im Saarland.

Durch individuelle Tages-, Wochen- und Monatspläne wird garantiert, dass die Nachwuchstalente sowohl in Sachen Bildung auf dem richtigen Stand sind als auch neben dem Vereinstraining zusätzliche Fördertrainingseinheiten zur Verbesserung der fußballerischen Qualitäten erhalten. „Wir wollen unseren Spielern eine optimale Ausbildung ermöglichen, im schulischen und sportlichen Bereich. Dabei sollen sie aber keinesfalls überfordert werden, deshalb sind auch Regenerationszeiten ganz wichtig“, so Jugendleiter Jan Berger.

Geleitet werden die Einheiten von Christian Oles, Verbandstrainer des Saarländischen Fußball Verbandes und Inhaber der Fußballlehrer-Lizenz, in Zusammenarbeit mit Trainern des 1. FC Saarbrücken. Die Intensität und Häufigkeit wird nach den Alters- und Leistungsstufen bestimmt. Im Aufbaubereich, der die Schüler von der 5. bis zur 7. Klasse umfasst, werden ein bis zwei Fördertrainingseinheiten pro Woche angeboten. Die Fünftklässler erhalten eine zusätzliche Einheit, die Sechst- und Siebtklässler zwei. Mit dem Start in den Leistungsbereich kommen die Talente dann in den Genuss von drei individuellen Einheiten. Bei den Acht- und Neuntklässlern werden drei Leistungsgruppen gebildet, die individuell gefördert werden. Die Schüler der 10. und 11. Klasse bilden die Elitegruppe und gehen ab dem 12. Schuljahr in die Eliteförderung über.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023