Nachrichten

Dienstag, 7. Februar 2023 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei -1 ℃ · Feuerwehr löscht Kaminbrand in der Sandstraße Ein Leben für die Informatik – Prof. Günter Hotz wird Ehrenbürger Volleyballerinnen des TV Rohrbach mit doppeltem Titelgewinn

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

FCS: Die ersten Punkte sind verbucht, weitere sollen folgen

Der Anfang ist gemacht. Durch den Sieg über die SV Elversberg sind die ersten Punkte auf das Konto des 1. FC Saarbrücken gewandert. „Das war wichtig. Für uns war es ein Spiel, in dem jeder einen Sieg von uns erwartet hat. Mit diesem Druck ist die Mannschaft sehr gut umgegangen“, so Trainer Jürgen Luginger.

„Wir haben uns nicht aus der Ruhe bringen lassen und geduldig auf unsere Chance gewartet. Das war der Schlüssel zum Sieg. Sowohl dieses Spiel als auch die Partie gegen Bremen haben gezeigt, dass die Mannschaft sehr schnell dazugelernt hat“, so Luginger weiter. Das soll auch bei der kommenden Aufgabe unter Beweis gestellt werden. Am Freitag, 16. August, gastiert der FCS beim VfB Stuttgart II. Die Schwaben konnten in der aktuellen Spielzeit zwar erst einen Punkt verbuchen, doch das spielt für den Trainer keine Rolle.

„Stuttgart präsentiert sich schon seit Jahren sehr stabil in der 3. Liga. Sie haben auch jetzt wieder einige gute Talente in ihren Reihen, dazu etablierte Spieler wie Tobias Rathgeb, Daniel Vier oder Marco Grüttner. Wie viele Punkte sie eingefahren haben, ist nicht entscheidend. Sie werden und alles abverlangen und wir müssen wieder bereit sein“, so Luginger. Zweifel hegt der Trainer allerdings keine, dass sein Team heiß auf den nächsten Sieg ist. „Die Abstimmung klappt Tag für Tag besser und man spürt den enormen Willen der Mannschaft. Das müssen wir am Freitag auf den Platz zu bringen, dann können wir uns und die Fans mit den nächsten Punkten beschenken“, so Luginger abschließend.

Der Anpfiff im GAZi-Stadion auf der Waldau erfolgt um 19 Uhr. Unveränderte Personalsituation In Sachen Personal herrschen die gleichen Voraussetzungen, wie in den vergangenen Wochen. Nils Fischer beißt sich trotz schmerzhafter Schulterzerrung weiter durch und steht zur Verfügung. Frederic Ehrmann muss hingegen noch passen, ist aber nach auskurierter Meniskusquetschung wieder ins Lauftraining eingestiegen. Davon noch ein Stück weit entfernt sind die Langzeitverletzten Maurice Deville, Andreas Glockner und Markus Hayer.

Fanradio ab 18:40 Uhr „ON AIR“ Alle Fans, die nicht vor Ort sind, können auch bei der Partie gegen Stuttgart II auf das FCSFanradio zurückgreifen. Ab 18:40 Uhr gibt es alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023