Nachrichten

Montag, 23. Oktober 2017 · wolkig  wolkig bei 8 ℃ · Schmerztherapeut und Palliativmediziner stellt Buch vorIn Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in Hassel

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

FCS: „Die zuletzt gezeigten Leistungen bestätigen“

Der 1. FC Saarbrücken kann am 35. Spieltag mit einer ganz breiten Brust zur Auswärtspartie nach Münster reisen. Unter der Woche präsentierte sich das Team von Trainer Jürgen Luginger in bestechender Form und besiegte den Tabellenführer SV Sandhausen. Allgemein zeigt die Formkurve beim FCS stark nach oben, so konnten in den letzten vier Wochen elf Punkte eingefahren werden und dazu wurde auch der Einzug ins Halbfinale des Saarlandpokals perfekt gemacht. Auch der SC Preußen Münster schraubte zuletzt kräftig am Punktekonto und hat sich im Mittelfeld der Tabelle festgesetzt. Der Anpfiff im Preußenstadion erfolgt am Samstag, 14 . April, um 14 Uhr.

„Für den Auftritt gegen Sandhausen kann man der Mannschaft nur ein Lob aussprechen, das war eine klasse Leistung. Es hat nicht nur die Ordnung gestimmt, wir konnten auch spielerisch überzeugen. Zudem war bei jedem Einzelnen der absolute Wille und viel Leidenschaft zu spüren“, zeigt sich Luginger auch zwei Tage nach dem 2:1-Sieg gegen den SV Sandhausen hochzufrieden. „Das Selbstvertrauen aus den letzten Spielen müssen wir jetzt mit nach Münster nehmen. Es wird keine leichte Aufgabe, sie haben im Preußenstadion erst eine Partie verloren. Wir wollen uns und unseren Fans jetzt auch auswärts wieder drei Punkte schenken. Dafür müssen wir wieder alles abrufen und die zuletzt gezeigten Leistungen bestätigen“, will der Trainer das Punktekonto weiter ausbauen.

Personell wird es immer enger. Neben Yannick Bach, Felix Dausend, Kai Gehring, Alexander Otto, Markus Pazurek und Giuseppe Pisano, muss Luginger jetzt auch auf Marcel Ziemer und Tim Kruse verzichten. Ziemer stand bereits gegen Sandhausen aufgrund eines Außenbandrisses nicht zur Verfügung. Kruse holte sich gegen den SVS die zehnte Verwarnung der Saison ab und muss ein Spiel Sperre absitzen. Das gleiche Schicksal droht Christian Eggert und Stephan Sieger, die beide nach der nächsten gelben Karte gesperrte pausieren müssen.

Alle Fans, die nicht live im Preußenstadion mitfiebern, können die Partie ab 13:40 Uhr auf www.fc-saarbruecken.de im FCS-Fanradio in voller Länge verfolgen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017