Nachrichten

Donnerstag, 14. Dezember 2017 · leichter Regen - Schauer  leichter Regen - Schauer bei 5 ℃ · Kinostart von Star Wars: Die letzten Jedi 3DVorweihnachtsprogramm des St. Ingberter SchachclubsÄnderungen im Fahrplan im Saarpfalz-Kreis

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

FCS: „Dürfen uns das Leben nicht selbst schwer machen“

Der 1. FC Saarbrücken wartet im Jahr 2012 weiter auf den ersten dreifachen Punkterfolg. Beim FC Carl Zeiss Jena und im Heimspiel gegen den SV Babelsberg stand nach Schlusspfiff jeweils nur ein Punkt für die Blau-Schwarzen zu Buche. Für den ersten Sieg will das Team von Trainer Jürgen Luginger am kommenden Sonntag, 05. Februar, sorgen. Auf Platz 11 am Bremer Weserstadion steht am 24. Spieltag die Partie bei der U23 des SV Werder Bremen auf dem Programm. Der Anpfiff erfolgt um 14 Uhr.

 „Nach dem frühen Rückstand haben wir einen sehr hohen Aufwand betreiben müssen, um zurück ins Spiel zu kommen. Die Einstellung hat gestimmt, vor allem in der zweiten Hälfte haben wir uns gut präsentiert. Um uns selbst zu belohnen und Siege einzufahren, müssen wir aber vom Anpfiff weg hellwach sein und dürfen uns das Leben durch vermeidbare Gegentore nicht selbst schwer machen“, blickt FCS-Trainer Jürgen Luginger auf das Remis gegen Babelsberg zurück. „In Bremen muss jetzt von der ersten Sekunde an bei jedem der absolute Wille zu spüren sein. Wir müssen über die komplette Distanz alles abrufen, dann stellt sich der Erfolg von alleine ein“, will Luginger am Sonntag einen Sieg einfahren.

Definitiv nicht dabei in Bremen ist Markus Fuchs. Auch bei Marcel Ziemer sieht es schlecht aus, aufgrund eines Magen-Darm-Infektes konnte der Stürmer in dieser Woche noch nicht am Training teilnehmen. Der gleiche Virus plagte unter der Woche Martin Forkel, der 32-Jährige konnte aber heute wieder mit der Mannschaft trainieren und ist nach aktuellem Stand einsatzbereit.

 Für alle FCS-Fans, die am Sonntag nicht vor Ort sein können, wird das Spiel wie gewohnt auf www.fc-saarbruecken.de live und in voller Länge im FCS-Fanradio übertragen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017