Nachrichten

Montag, 21. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 14 ℃ · Philosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit KirmesÜ30-Party im Eventhaus St. Ingbert

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

FCS: Mit Zusammenhalt sollen die Punkte im Park bleiben, Trainerteam erweitert

Der 1. FC Saarbrücken hat beim letzten Ligaauftritt weiter an der positiven Trendwende gebastelt. In Duisburg bewies das Team von Trainer Milan Sasic enorm viel Moral und sicherte sich im dritten Auswärtsspiel in Serie einen Punkt.

Der richtige Weg ist eingeschlagen und am Samstag, 26. Oktober, wird bei der Partie gegen die Stuttgarter Kickers der nächste Schritt in Angriff genommen. Der Anpfiff im Ludwigspark erfolgt um 14 Uhr. „Es ist ein Weg, den wir gemeinsam gehen wollen“, sagte Milan Sasic. Positive Ergebnisse konnten schon vorgewiesen werden. „Wir haben drei Mal in Folge auswärts gepunktet. Das zeigt, in dieser Mannschaft steckt der Wille, in dieser Situation zu bestehen.“ Jüngst wurde das in Duisburg unter Beweis gestellt, als die Blau-Schwarzen zunächst den Pausenrückstand ausglichen, erneut einen Gegentreffer schlucken mussten, aber noch einen Punkt mitnahmen. „Das zeugt von großer mentaler Stärke. Normalerweise kommt man da nicht mehr zurück, doch die Mannschaft hat mit Leidenschaft gekämpft und damit einen ganz wichtigen Punkt verbucht.“ Das wird auch gegen die Stuttgarter Kickers gefordert sein und neben der eigenen Qualität, setzt der Cheftrainer wieder auf die Anhänger. „Es ist fantastisch, wie unsere Fans uns auch auswärts unterstützen. Das ist der Rückhalt, den wir brauchen. Ich wünsche mir, dass möglichst viele am Samstag den Weg in den Ludwigspark finden. Der Zusammenhalt ist jetzt enorm wichtig.“ Gemeinsam soll also der nächste Schritt gemacht werden. Dass es nicht einfach wird,allerdings fest. „Stuttgart hat drei der letzten fünf Spiele gewonnen. Der Sieg gegen Rostock am letzten Wochenende wird ebenfalls neuen Auftrieb gegeben haben. Wir wollen wieder diese Leidenschaft entfachen, damit haben wir die Chance, die Punkte hier zu behalten.“

Rathgeber kommt zurück

Auch in Sachen Personal gibt es Positives zu vermelden. Thomas Rathgeber hat seine Verletzung am Sprunggelenk auskuriert und ist wieder zurück. Damit bietet sich Sasic wieder eine weitere Option in der Offensive. Dazu kann der Trainer auch auf Christian Eggert zurückgreifen, der nach seiner im Lottopokal Saar erlittenen Blessur gutes Heilfleisch bewies und bereits in Duisburg auf dem Platz stand. Noch nicht mit an Bord ist Maurice Deville, der bis dato nur Laufeinheiten absolvieren konnte. Philipp Kreuels und Frederic Ehrmann befinden sich noch in der Reha und sind damit ebenfalls kein Thema.

Fanradio ab 13:40 Uhr „ON AIR“

Alle Fans, die nicht vor Ort sind, können auch bei der Partie gegen die Stuttgarter Kickers auf das FCS-Fanradio zurückgreifen. Ab 13:40 Uhr gibt es alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz.

Trainerteam erhält Zuwachs – Andone-Grommes wird integriert

Der 1. FC Saarbrücken hat sein Team erweitert, nicht wie in der vergangenen Woche durch Spieler, sondern in Form einer Ergänzung zum bestehenden Trainerteam. Alex Andone- Grommes ist zukünftig für den FCS im Einsatz und übernimmt unter anderem Aufgaben im Bereich Scouting und Videoanalytik. „Wir sind auf dem richtigen Weg, haben aber eine sehr große und schwierige Aufgabe vor uns. Deshalb sind wir sehr froh, dass wir mit Alex jetzt weitere Unterstützung erhalten“, so Cheftrainer Milan Sasic.

Die 27-jährige Neuverpflichtung arbeitete unter anderem schon mit Urs Siegenthaler, Chefscout der deutschen Nationalmannschaft, zusammen und konnte damit sehr hilfreiche Erfahrungen auf höchstem Niveau sammeln. Neben dem Scouting und der Videoanalyse soll der Sportwissenschaftler auch die Zusammenarbeit mit der Universität in Saarbrücken im Bereich der Leistungsdiagnostik weiter vertiefen. „Ein Trainerteam hat in der heutigen Zeit ein sehr breit gefächertes Aufgabengebiet zu bearbeiten, das schafft niemand alleine. Alex bringt viel Fachwissen mit und ist damit eine sehr gute Ergänzung zum bisherigen Team“, so Sasic.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017