Nachrichten

Sonntag, 20. August 2017 · sonnig  sonnig bei 14 ℃ · Dorffest mit KirmesÜ30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

FCS-Termine am Wochenende

Vollgepackt mit FCS-Spielen ist der Terminkalender am kommenden Wochenende. Vor allem der Sonntag hat es in sich.

Unsere FCS-Frauen und U19 bestreiten Heimspiele, die erste Mannschaft ist auswärts beim SV Spielberg gefordert.

Samstag, 12. März
Am Samstag sind zwei FCS-Teams am Ball. In der C-Junioren-Regionalliga steht auf dem Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld ab 14.30 Uhr die Begegnung gegen den JFV Rhein-Hunsrück auf dem Programm. Eine halbe Stunde später sind dann die B-Juniorinnen in der Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach (Am Haus Lütz 57, 41066 Mönchengladbach) gefordert.

Sonntag, 13. März
Der Sonntag nimmt nach der Mittagspause Fahrt auf. Und wie. Die U19 empfängt mit dem Karlsruher SC einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Der Anpfiff auf dem Rasenplatz in Quierschied (Holzer Straße, 66287 Quierschied) erfolgt um 13 Uhr.

Zur gleichen Zeit rollt auch zweimal in der Regionalliga der Ball. Die B-Junioren haben Phönix Schifferstadt zu Gast. Die drei Punkte sollen auf dem Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld beim FCS bleiben, um Tabellenführer Koblenz weiter unter Druck zu setzen. Auf dem Kunstrasenplatz in Luisenthal (Rotstaystraße, 66333 Völklingen) treten die BII-Juniorinnen zum Duell mit dem SC Siegelbach an.

Ab 14 Uhr sind dann die FCS-Frauen und die erste Mannschaft im Einsatz. In der Regionalliga geht es beim SV Spielberg (Karlsruher Straße, 76307 Karlsbad) zur Sache. Die FCS-Frauen empfangen den FSV Hessen Wetzlar im Stadion am Kieselhumes.

Abgeschlossen wird das Wochenende mit der Begegnung der zweiten Frauenmannschaft. Auf dem Kunstrasenplatz am Kieselhumes-Stadion gastiert die SG 99 Andernach ab 16.30 Uhr.

 

PM: Ch. Heiser

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017