Nachrichten

Montag, 21. August 2017 · wolkig  wolkig bei 17 ℃ · Pflegemedaille 2017 – Jetzt bewerbenPhilosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit Kirmes

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

FDP: Beitritt zum Verein zur Förderung der sozialen Belange nicht möglich

St. Ingbert, den 5.10.2011: „Der Beitritt des FDP-Ortsverbandes St. Ingbert in den
Verein zur Förderung der sozialen und kulturellen Belange in der Mittelstadt
St. Ingbert ist offensichtlich nicht erwünscht“, so der FDP-Vorsitzende Andreas Gaa.

Am 30. November 2010 hatte zunächst die FDP-Fraktion im Stadtrat St. Ingbert
einen Antrag auf Mitgliedschaft in den Verein gestellt. Bereits 2 Tage später wurde
dieser Antrag abschlägig beschieden.

Daraufhin hatte der FDP-Ortsverband in St. Ingbert bereits am 3.12.2010, also
vor gut 10 Monaten, einen Antrag auf Mitgliedschaft in diesen Verein gestellt.
Trotz mehrmaliger Erinnerungen an den Aufnahmeantrag des FDP-Ortsverbandes
St. Ingbert wurde bisher der Aufnahme nicht zugestimmt.

„ Es wird immer offensichtlicher, dass nur dem Oberbürgermeister Georg Jung
welcher gleichzeitig 1. Vorsitzender des Vereines ist, genehme Mitglieder aufgenommen werden. Das steht im klaren Widerspruch zu den im Stadtrat St.Ingbert
beschlossenen Zielen des Vereines. Vielmehr muss es ein Anliegen sein, dass möglichst
viele St. Ingberter Bürger dem Verein als Förderer und Unterstützer zu einem kostengünstigen Beitrag beitreten können. Damit könnte auch den Gerüchten
der Wind aus den Segeln genommen werden, dass manche Spender die Öffentlichkeit
scheuen, obwohl sie doch für eine gute Sache Bargeld hingegeben haben. Der FDP-Ortsverband St. Ingbert hält jedenfalls an Ihrem Beitritt zu dem Verein fest“, so der
FDP-Chef Andreas Gaa.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017