Nachrichten

Dienstag, 7. Februar 2023 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei -1 ℃ · Was ist beim Heizungstausch noch erlaubt? Lebhafte Schulstunden – „Landrat macht Schule“ am BBZ Forstarbeiten im Elstersteinpark

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

FDP: Beleuchtung in der Gustav-Clauss-Anlage

Mit der Winterzeit kommt auch leider immer die Zeit der frühen Dunkelheit. Egal ob auf den Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder dem Auslauf mit dem Hund. Stets brauchen wir etwas Licht, um den Gefahren des Winters und der schlechten Sicht aus dem Weg zu gehen. Gerade in der

Innenstadt von St.Ingbert ist der gemütliche Pfad durch die Gustav-Glauss-Anlage eine beliebte Alternative zu den stark befahrenen Parallelstraßen. Nicht jedoch im Winter. Nicht, wenn die Dunkelheit zum Angstfaktor wird.

Wie in der Saarbrücker Zeitung vom 06.12.2022 zu lesen ist, liegt das Hauptproblem in der fehlenden Kommunikation im und aus dem Rathaus. Umso schlimmer ist dies jedoch, wenn man bedenkt, dass bereits am 02.12.2020 (FDP: Gustav-Clauss-Anlage mit erheblicher Unfallgefahr) der damalige FDP-Ortsvorsitzende Gaa die Forderung nach einer angemessenen Beleuchtung gestellt hatte. Aber auch er war nicht der Erste. Nein, in St.Ingbert laufen die Mühlen der Bürokratie sogar noch langsamer.

Wie Andreas Gaa in der damaligen Pressemitteilung schreibt:
„Dabei kommt es uns nicht darauf an, ob Solarlicht verbaut wird – wie der jetzige Oberbürgermeister Ulli Meyer ( CDU ) es zu seiner Zeit als engagierter Ortsvorsteher bereits im September 2014 gefordert hatte, oder eine sinnvolle Beleuchtungstechnik etwa auf LED-Basis realisiert wird. Auch seine Koalitionspartner wie Familien-Partei und B90/Grüne hatten hierzu in der Vergangenheit bereits Vorstellungen artikuliert. Die dunkle Jahreszeit stellt eine unmittelbare Aufforderung zum Handeln dar“

Leider ist bis zum heutigen Tage nicht einmal eine provisorische Lösung umgesetzt wurden. 10 Watt LED-Strahler mit Bewegungsmelder würden den Weg zumindest nutzbar machen. Bei nur 35 Euro pro Strahler sollten sich beteiligten Parteien eigentlich recht schnell einigen können.

Wie so oft, werden Verantwortlichkeiten über Jahre hin und her geschoben, während die Bürger St.Ingbert nicht nur eingeschränkt, sondern im Dunkeln gelassen werden.

Daher fordern wir, die freien Demokraten der FDP-St.Ingbert, dass die Verantwortlichkeiten endlich geklärt werden, die Ausschreibung für die Gehweglaternen priorisiert wird und bis zum Baustart eine provisorische Beleuchtung die sichere Nutzung des Weges wieder ermöglicht.

René Keller, Vorsitzender FDP Ortsverband St.Ingbert

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023