Nachrichten

Freitag, 20. Juli 2018 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 21 ℃ · Sommerpause – Schöne FerienSommerkonzert im Alten SteinbruchSommerpause – Schöne Ferien

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Felsklettern im Kirkeler Wald

Die Saarpfalz-Touristik bietet interessierten Kletterkünstlern am 7./22. Juli einen siebenstündigen Kletter-Einsteigerkurs sowie am 1./8./22. Juli jeweils einen siebenstündigen Kletter-Aufbaukurs an.

Für die Teilnahme am Aufbaukurs ist die vorherige Absolvierung des Einsteigerkurses Voraussetzung. Die Teilnehmer erlernen an den Kletterfelsen im Kirkeler Wald die Fähigkeiten zum Klettern im Mittelgebirge. Dazu bieten die Buntsandsteinfelsen im Kirkeler Wald die idealen Bedingungen. Aufgrund des Naturschutzes und sogenannter Kernzonen darf jedoch nur an bestimmten Felsen geklettert werden.

Felsklettern im Kirkeler Wald unter der Leitung von ausgebildeten Trainern

Der Kurs richtet sich in erster Linie an Anfänger und vermittelt die Grundlagen und Techniken des Kletterns im Mittelgebirge und das Begehen von Klettersteigen in den Alpen. Er ist auch für Kinder geeignet, die zusammen mit Vater oder Mutter eine naturnahe Sportart erlernen wollen. Sie sollten regelrecht etwas Muskelkraft, eine kleine Rucksackverpflegung, robuste Kleidung als auch Wechselkleidung sowie geeignetes, festes Schuhmaterial mitbringen.

Kursbeginn ist jeweils um 10 Uhr und Ende gegen 17 Uhr. Der Treffpunkt ist das Naturfreundehaus in Kirkel-Neuhäusel, das bequem mit dem Auto oder auch per pedes vom Bahnhof gut zu erreichen ist. Die Leitung des Kletterkurses übernehmen ausgebildete Kletter-Trainer, in Zusammenarbeit mit der DAV-Sektion Bergfreunde Saar. Die Teilnahme kostet 43 Euro pro Person und Tag inkl. Klettermaterial.

Die Einsteiger- und Aufbaukurse können auch zusammenhängend gebucht werden.

Nähere Informationen und Anmeldung bei:
Saarpfalz-Touristik
Paradeplatz 4
66440 Blieskastel,
Tel.: (0 68 41) 1 04 – 71 74
Fax.: (0 68 41) 1 04 – 71 75
E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de

 

PM: W. Henn

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018