Nachrichten

Montag, 28. November 2022 · bedeckt  bedeckt bei 7 ℃ · Igor Levit. No Fear. Verkaufsoffener Sonntag mit Fotoaktion „Rentierschlitten“ Rohrbacher Weihnachtsmarkt an neuem Platz

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Ferien aktiv zuhause verbringen

Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt St. Ingbert veranstaltet in den Herbstferien vom 24. bis zum 28. Oktober 2022 für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 13 Jahren eine Ferienfreizeit. Geplant ist ein Kreativ- und Spieletag, an dem es

attraktive Bastelangebote und Gruppenspiele geben wird. Darüber hinaus findet eine spannende Stadtrallye durch St. Ingbert mit kniffligen Aufgaben statt. Anschließend steht ein Kinobesuch in der Kinowerkstatt an. Außerdem werden wir einen erlebnisreichen Tag im Holiday Park in Haßloch verbringen und unseren Adrenalinspiegel in die Höhe schießen lassen. Ein wenig Kultur darf natürlich auch nicht fehlen. Hier wird eine interessante Führung durch das Weltkulturerbe Völklinger Hütte angeboten. Die Ferienfreizeit lassen wir dann im Boulder Olymp in Bexbach sportlich aus der Höhe ausklingen.

Das Programm beginnt um 8 Uhr und endet überwiegend um 16 Uhr. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Kinder zur Frühbetreuung ab 7:30 Uhr anzumelden.

Anmeldungen sind ab dem 15. September 2022 unter: https://st-ingbert.feripro.de/ möglich. Dort finden Sie alle weiteren Informationen zum Ferienprogramm. Die Kosten für die Teilnahme an der Ferienfreizeit betragen 75 € pro Kind. Bitte beachten Sie, die Teilnahmeplätze sind begrenzt.

Sollten Sie Fragen zum Ferienprogramm haben, wenden Sie sich gerne an das Kinder- und Jugendbüro der Stadt St. Ingbert:

Jörg Henschke, Tel. 06894/13-189 und Luisa Hintermeier, Tel. 06894/13-188,

oder per E-Mail an jugend@st-ingbert.de

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022