Nachrichten

Dienstag, 17. Oktober 2017 · klar  klar bei 10 ℃ · Neuer Kreisvorstand gewähltMalschule Rita Walle zieht umKirmes in St. Ingbert – Familientag

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Fest am Johannesbrunnen

Die Rohrbacher Kahlenbergfreunde luden ein zum Brunnenfest. Viele Besucher kamen zum neugestalteten Johannesbrunnen.

Pünktlich um 11 Uhr konnte der 2. Vorsitzende Roland Weber am Samstag, den 03. September 2016 (Termin im Juni war witterungsbedingt abgesagt worden) bei schönem Herrgottswetter, viele Besucher, den Schirmherrn Horst Gräßer, die Pfarrer Georg Dahl und Marcin Brylka sowie Alex Funk MdB mit Orts-, Stadträte sowie örtliche Vereine begrüßen.

Er dankte der Stadtverwaltung St. Ingbert bzw. Betriebshof, allen Nachbarn im Eck und allen Mitwirkenden Vereinen mit ihren Helfern für ihre Hilfe und Unterstützung.

Schirmherr Horst Gräßer betonte in seiner Rede, dass die Gemeinschaft Rohrbacher Kahlenbergfreunde seit ihrer Gründung vor 10 Jahren in Rohrbach schon viel bewegt hat.

Vor seinem Fassanstich (Guntram Schlicker und Roland Weber standen ihm zur Seite) sagte Gräßer, dass er gerne die Schirmherrschaft übernommen habe und als äusseres Zeichen übergab er Roland Weber einen Briefumschlag mit Inhalt.
Nach zwei gekonnten Schlägen auf den Zapfhahn kam das Freibier unter die Gäste.

Beim anschließenden zünftigen Frühschoppen sorgte das Jugendorchester vom Musikverein Rohrbach, unter der Leitung von Dr. Karsten Kühn, für musikalische Unterhaltung.

Jürgen Stolz, Heinrich Wolf, Christel Michély-Fickinger und Gerda Korte sorgten mit Ihren Helfern für das Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen.

Am Nachmittag, ab 15 Uhr begrüßte Dr. Jörg Schuh, Vorsitzender des Vereins, Jürgen Domberg, Vertreter des Landrates, Ortsvorsteher Roland Weber sowie seine Vorgänger Kurt Wachall und Bodo Schiehl, Wirtschaftsförderer Thomas Debrand, die Leitung der Gesamtschule Rohrbach; Susanne Fritz und Friedrich Kollmar, Orts-, Stadtrats- und Kreistagsmitglieder sowie Mitglieder der Vereine und den Rohrbacher Heimatfreunden zur Einweihung des neugestalteten Johannesbrunnen.

Jürgen Domberg, Verteter von Landrat Dr. Theophil Gallo, dankte im Namen vom Saarpfalz-Kreis den Rohrbacher Kahlenbergfreunden für ihr Engagement in Rohrbach.
Ortsvorsteher Roland Weber ging in seiner Rede über das 60-jährige Bestehen des Johannesbrunnens ein. In den letzten Monaten wurde der Brunnen neugestaltet. Er dankte alles Helfern recht herzlich.

vlnr: Schirmherr Horst Gräßer, Orstvorsteher Roland Weber, Gretel Zehles und Willi Ruschmaritsch

Ortsvorsteher Weber dankte ganz besonders den beiden Paten bzw. Nachbarn des Johannesbrunnen für ihre unentgeltliche Hilfe und Leistung Jahr ein und aus.
Gretel Zehles und Willi Ruschmaritsch erhielten aus seinen Händen im Namen des Ortsrates das Rohrbachpräsent (mit Stampes-Stößer) als Dankeschön.
Das Schmuckstück „Johannesbrunnen mit seinem Umfeld“ wird seit 10 Jahren, egal ob Sommer oder Winter bestens (Blumen, Hecken, Brunnen, Rasen, gießen, kehren, Weihnachtsbaum, usw.) von den beiden gepflegt.
Wer in der Eckstraße am Brunnen vorbei fährt, sieht ein schönes Stück Rohrbach.

Zum Abschluss des Brunnenfestes zogen die Laabtaler Musikanten unter der Leitung von Andreas Theis, alle Register ihres musikalischen Könnens.

In froher und geselliger Runde fand das Brunnenfest seinen gemütlichen Ausklang.

 

PM: Reinhard Gehring

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017