Nachrichten

Dienstag, 16. Januar 2018 · leichter Schnee - Schauer  leichter Schnee - Schauer bei 3 ℃ · Nachschub der Gelben Säcken und neue AusgabestellenJahreshauptversammlung mit NeuwahlenVerkehrsunfallflucht auf dem Edeka-Parkplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Feuerwehr-Nikolaus besucht Kinder der Flüchtlingsfamilien

Einen besonderen Einsatz leisteten die Feuerwehren der Löschbezirke St. Ingbert-Mitte und Hassel am Nikolaustag.

Nachdem die Stabsstelle Integration verwaltungsintern nach einem Nikolaus suchte, sagte die Feuerwehr für diese Aktion umgehend ihre Unterstützung zu und chauffierte den Nikolaus an diesem Tag mit einem Löschfahrzeug vor das ehemalige Katasteramt in St. Ingbert. Dort warteten bereits gespannt 12 Kinder der Flüchtlingsfamilien, die derzeit dort wohnen.

Nachdem die Kinder den Nikolaus auf der Straße begrüßten, ging es in das Gebäude, in dem eine kleine Nikolausfeier stattfand.

Mit strahlenden Augen hörten die Kinder dem Nikolaus zu. In seinem goldenen Buch standen zu jedem Kind ein paar persönliche Worte. Auch die Kinder waren gefordert, indem sie Lieder sangen oder Sprüche in ihrer Landessprache aufsagten.

Natürlich brachte der Nikolaus einen großen Sack mit Geschenken mit. Die Kinder hatten bereits Wochen zuvor einen Wunschzettel geschrieben und bei den Mitarbeitern der Stabstelle für Integration abgegeben.

Nikolaus besucht Kinder der Flüchtlingsfamilien

Ein Puppenwagen, ein großer Teddybär, ein Auto mit Fernbedienung, eine Barbie, eine Rassel…all diese Sachen konnte der Nikolaus so den Kindern persönlich übergeben. Die Freude der Kinder war übergroß. Sie konnten den Nikolaustag in einem friedvollen und sicheren St. Ingbert feiern.

Nach der Feier wartete ein weiteres Highlight auf die Kinder. Sie durften das große Löschfahrzeug besichtigen.

Die Feuerwehr St. Ingbert-Mitte stellte den Nikolaus. Das Löschfahrzeug für diesen Einsatz kam aus dem Löschbezirk Hassel. Dieses wurde den strahlenden Kindern u.a. von Ahmad Suleyman, selbst syrischer Flüchtling und aktives Feuerwehrmitglied im Löschbezirk Hassel erklärt.

 

PM: F. Jung,
Pressesprecher Feuerweht St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018