Nachrichten

Samstag, 16. Dezember 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 2 ℃ · X-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Finale beim Grand-Prix Gold Turnier Bitburger Badminton Open

Fünf Titel gehen an fünf Nationen.
Gehen Chinesen an den Start, dann stehen sie im Finale und gewinnen in der Regel auch. Beim Badminton ist das so. Doch heute bei den Bitburger Badminton Open in der Saarbrücker Saarlandhalle war das anders. Hier verteilten sich die fünf Titel auf fünf Nationen. Die Athleten aus dem Reich der Mitte hatten drei Titelchancen und nutzen nur eine – das Dameneinzel. Beim mit 120.000 US-Dollar dotierten Grand-Prix Gold Turnier sicherte sich Dänemark das Herreneinzel. Das Mixed ging an Malaysia, das Herrendoppel an Thailand und Japan konnte im Damendoppel den obersten Podestplatz erobern.
Im Vorjahr war Hans-Kristian Vittinghus noch herb enttäuscht. Im Finale musste er sich dem Chinesen Chen Long geschlagen geben. Heute war für den Dänen der Tag der Revanche. Nachdem er im Semifinale für die Heimfahrt von Deutschlands bestem Einzelspieler Marc Zwiebler verantwortlich war, krönte er seine sensationelle Leistung während des gesamten Turniers mit einem 21:18, 21:10 Final-Sieg gegen den Weltranglisten-17. Zhengming Wang aus China. Der Däne nahm seinen Preis und einen Scheck über 9.000 US-Dollar von Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer entgegen. „Ich bin sehr froh, dass ich endlich gewinnen konnte. Ich mag dieses Turnier: Die Halle ist toll, der Belag liegt mir. Alles ist super organisiert und die Spiele fangen immer pünktlich an – das ist nicht bei allen Turnieren so und nicht selbstverständlich“, sagte Vittinghus, der in der Welt auf Platz 20 rangiert.
Jung, dynamisch und weiterhin auf der Erfolgsspur – das ist Xuerui Li. Die in der Welt an Nummer 16 gelistete 21-Jährige hatte gestern im Halbfinale die Weltranglisten-Sechste Juliane Schenk in die Schranken gewiesen. Heute fegte die Chinesin ihre Gegnerin Jie Yao mit 21:8, 21:9 geradezu vom Feld. Dabei steht die Niederländerin immerhin auch auf dem Weltranglistenplatz 21. Da halfen auch die Tipps von Trainerin Huaiwen Xu nichts. Die ehemalige deutsche Weltklassespielerin weiß, wie man in Saarbrücken gewinnt. Fünf Dameneinzel-Titel konnte sie hier für sich verbuchen.
Das Spiel des Tages war zweifelsohne das gemischte Doppel – was schon das Ergebnis des dritten Satzes ausdrückt. Die zahlreichen Zuschauer in der Saarlandhalle sahen eine Partie, die keine Wünsche offen ließ. Sie hatte alles, was Badminton so faszinierend macht. Peng Soon Chan und Liu Ying Goh aus Malaysia behielten schließlich in einem extrem spannenden Match gegen Thomas Laybourn und Kamilla Rytter Juhl aus Dänemark die Oberhand. Sie besiegten die Weltmeister von 2009 mit 21:18, 14:21 und 27:25
Bodin Issara und Maneepong Jongjit heißen die neuen Herrendoppel-Titelträger bei den Bitburger Badminton Open. Die Thailänder hatten gegen die favorisierten Chinesen Xiaolong Liu und Zihan Qiu im Endspiel überraschenderweise recht deutlich mit 21:14, 21:16 die Nase vorne. Im Damendoppel gab es keinen Überraschungs-Coup. Hier war an Mizuki Fujii und Reika Kakiiwa aus Japan kein Vorbeikommen. Im heutigen Schlussakkord hatten auch Emelie Lennartsson und die für den BC Bischmisheim in der Bundesliga aufschlagende Emma Wengberg nicht den Hauch einer Chance gegen die Weltranglisten-Dritten. Die Schwedinnen mussten mit 8:21, 11:21 kapitulieren – dürfen sich aber mit der Finalteilnahme über ihren
größten bisherigen Erfolg freuen. „Wir sind mit dem Turnier sehr zufrieden. Von den 24 Veranstaltungen bisher, war dieses hier das mit Abstand am besten besuchte. In diesem Punkt haben wir einen richtig guten Schritt nach vorne gemacht. Darauf können wir aufbauen und so sollte es die nächsten Jahre weitergehen“, zog Veranstaltungsleiter Frank Liedke ein durchweg positives Fazit.
Alle sportlichen Infos wie Setzliste, Spielpaarungen, Ergebnisse,… finden sich auf der Webseite: http://www.tournamentsoftware.com/sport/matches.aspx?id=5B90ED6B-1ED9-42B1-8700-166125C5DB9C&d=20111102
Alle Informationen zum Grand Prix Gold Turnier unter: www.bitburger-open.de

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017