Nachrichten

Donnerstag, 15. November 2018 · Nebel  Nebel bei 5 ℃ · Nachbericht Nachtübung FW St. Ingbert – MitteLesung aus „Der Boxer“ von Szczepan TwardochSuche nach Passantin nach Verkehrsunfall

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Framas-Treuhand ist neuer Partner der SV Elversberg

Mit der Franz Martz & Söhne Private Treuhand GmbH begrüßt die SVE einen weiteren Neuzugang im Kreise ihrer Sponsoren.

Das Unternehmen ist ab sofort an den Spieltagen mit Business-Tickets in der URSAPHARM-Arena und weiteren Werbeleistungen im Umfeld des Vereins präsent.

Die Begeisterung für Fußball ist dem Saarbrücker Vermögensverwalter quasi in die Wiege gelegt, denn die Framas-Treuhand ist das Family Office der Framas Kunststofftechnik. Diese ist Weltmarktführer für Kunststoffkomponenten in der Sportschuhindustrie, vornehmlich für Fußballschuhe. 2011 öffnete sich das Family Office auch für externe Anleger und hat sich im Bereich der unabhängigen Vermögensverwaltung und -beratung schnell einen Namen gemacht. Acht Mitarbeiter mit jahrzehntelanger Erfahrung an den Finanzmärkten betreuen ihre Mandanten und deren Vermögen seit 2015 vom neuen Firmensitz in Saarbrücken aus.

„Der Kontakt zur SV Elversberg besteht schon seit längerer Zeit. Daher freuen wir uns, ab sofort ein Teil des SVE-Partner-Netzwerkes zu sein und den Verein auf seinem ehrgeizigen Weg zu begleiten“, so Patrick Jann und Armin Weinsheimer, Geschäftsführer des Unternehmens. „Wir sind stolz, mit der Franz Martz & Söhne Private Treuhand GmbH ein sehr renommiertes Unternehmen zukünftig in der URSAPHARM-Arena begrüßen zu dürfen. Unser stetig wachsendes Partner-Netzwerk ist ein wichtiger Grundstein für eine erfolgreiche Weiterentwicklung und Zukunft der SV Elversberg“, sagt David Strauß, Vorstand Marketing und Vertrieb der SVE.

 

PM: Ch. John

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018