Nachrichten

Montag, 18. Dezember 2017 ·   bei 1 ℃ · Star Wars: Die letzten Jedi 3DWeihnachtsfeier der Bergkapelle in der RohrbachhalleX-Mas Special: Night of the DJs im Eventhaus

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Freiluftkino an der Christuskirche St. Ingbert

Am heutigen Samstag, 19. Juli 2014, wird um 22.00 Uhr an der Christuskirche St. Ingbert, Wolfshohlstrasse 28, die Familienkomödie „Da geht noch was“ mit Henry Hübchen und Florian David Fitz gezeigt. Zum Film: Der junge Familienvater Conrad (Florian David Fitz) fällt aus allen Wolken, als seine Mutter ihm mitteilt, dass sie sich nach 40 Ehejahren von ihrem Mann getrennt hat. Conrad ist zwar schon auf dem Weg in den Urlaub, sieht sich aber zu einem Abstecher bei Vater Carl (Henry Hübchen) gezwungen. Der frühere Gewerkschaftsfunktionär ist ein mürrischer, selbstgerechter Griesgram. Seit seine Frau ausgezogen ist, führt er zwischen leeren Bierdosen und Pizzaschachteln ein grummeliges Couch-Potato-Dasein. Dummerweise verschuldet Enkel Jonas einen Unfall von Opa, was zu einer Serie von Verwicklungen führt, an deren Ende unangenehme Einsichten, aber auch ein hoffnungsvoller Neuanfang stehen. Die sympathische Alltagskomödie lebt von originellen Detailbeobachtungen menschlicher und (insbesondere) männlicher Schwächen, die Regieneuling Holger Haase liebevoll skizziert. Vor allem Henry Hübchen ist als pöbelnder Kauz idealbesetzt und spielt wahrscheinlich nur sich selbst. (tv-spielfilm)   PM: Wolfgang Kraus, Kinowerkstatt

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017