Nachrichten

Samstag, 21. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 12 ℃ · Pilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der Oberwürzbachhalle

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Gebäude-Check der Verbraucherzentrale hilft die Energiesparmöglichkeiten einzuschätzen

Die Energieberater der Verbraucherzentrale des Saarlandes kommen auf Anruf nach Hause. Mit diesem neuen Angebot erfüllen die Fachleute den Wunsch vieler Ratsuchender. Profitieren sollen insbesondere Eigenheimbesitzer, die noch keine konkreten Sanierungsmaßnahmen im Sinn haben. Die Ingenieure und Architekten machen eine große Bestandsaufnahme über den energetischen Zustand des Gebäudes inkl. Heizung. Bereits während Besuchs machen die Fachleute Vorschläge, welche Sanierungsmaßnahmen sinnvoll sind oder was im Rahmen des Nutzerverhaltens geändert werden soll. Das beginnt mit Kleinigkeiten, z.B. dass die Heizkörper nicht durch Möbel verdeckt sein sollen, damit die Wärme ungehindert in den Raum gelangt. In vielen Fällen finden die Energieberater ungedämmte Heizkörpernischen vor. Durch das besonders dünne Mauerwerk geht unnötig viel Wärme verloren. Kleine Nachbesserungen kann man kurzfristig durchführen. Auf andere, teurere Sanierungsmaßnahmen machen die Berater ebenfalls aufmerksam, z.B. Dämmen der obersten Geschossdecke, der Kellerdecke, Fassadendämmung, Fenster- und Heizungs-Erneuerung. Nicht bei jedem Gebäude ist eine rundum Sanierung dringend empfohlen. Dazu ist der Fachmann bzw. die Fachfrau vor Ort, um zu erkennen, was im Einzelfall ratsam ist. Nach dem Besuch erhalten die Auftraggeber einen schriftlichen Bericht, in dem sie die Empfehlungen nochmals nachlesen können. Das Angebot kostet die Ratsuchenden 20,- €. Die darüber hinausgehenden Kosten trägt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.
Der Bericht ist ein kleiner Leitfaden. Er ersetzt nicht die umfassende BAFA-Vor-Ort-Beratung, die sonst von selbstständigen Architekten und Ingenieuren, die auf Energieberatung spezialisiert sind, für mehrere hundert Euro angeboten wird. Aber die Eigenheimbesitzer, die sich infolge des Gebäude-Checks der Verbraucherzentrale für eine größere Sanierungsmaßnahme entscheiden, könne den fachkundigen Rat der Energieberater der Verbraucherzentrale in einer der 15 Niederlassungen im Saarland gern nochmals einholen, bei Bedarf auch mehrfach. So helfen die Fachleute auch beim Vergleich von Handwerkerangeboten. Darüber hinaus erläutern sie in der stationären Beratung ausführlich, ob man einen Zuschuss vom Bund oder vom Land oder einen verbilligten Kredit für die energetische Sanierung beantragen kann.
Wer sich für den Gebäude-Check interessiert, kann sich anmelden unter der Tel-Nr. 0681 50089-15 oder unter 018 809 802 400 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz, abweichende Preis für Mobilfunknutzer).

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017