Nachrichten

Montag, 21. August 2017 · wolkig  wolkig bei 17 ℃ · Pflegemedaille 2017 – Jetzt bewerbenPhilosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit Kirmes

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Geht doch – Pilger machen Station in St. Ingbert

Am Donnerstag (12.11.) machten 28 Pilger auf ihrem Weg von Ludwigshafen nach Metz in St. Ingbert Station.

Im Vorfeld der UN-Klimakonferenz Anfang Dezember in Paris sind sie auf einem ökumenischen Pilgerweg. Pfr. Sturm begrüßte sie in der Engelbertskirche mit einem geistlichen Impuls. U.a. verwies er darauf, dass die Pilger uns darauf aufmerksam machen, dass wir oft unüberlegt Handeln, ohne uns über die Folgen dieses Handelns für das Klima bewusst zu sein. Schon gar nicht wären wir uns über die Folgen des Klimawandels für die Menschen, die unter dem Temperaturanstieg in den Savannen der Welt oder in den Randgebieten der Meere leben, bewusst oder wollten es gar nicht wissen.

Herr Fuhrbach verwies im anschließenden Gespräch darauf, dass Papst Franziskus in seiner Umwelt- und Gerechtigkeitsenzyklika „Laudato Si“ deutlich machte: Der Kampf gegen den Klimawandel sei eine gemeinschaftliche Aufgabe aller Menschen. Und der Papst appelliere, unverzüglich auf erneuerbare Energiequellen umzusteigen. Auch habe Kanzlerin Merkel auf dem G7 Gipfel versprochen, bis zum Ende dieses Jahrhunderts vollständig aus der fossilen Energie auszusteigen.

Nach einer Mahlzeit im Caritas-Zentrum wanderten die Pilger weiter nach Saarbrücken.

 

PM: Albert Jaeger

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017