Nachrichten

Mittwoch, 23. September 2020 · sonnig  sonnig bei 15 ℃ · Der nächste Winter kommt bestimmt… Filmmusicals von Gershwin und Co in der Kinowerkstatt Run2Hero bei der DJK SG St. Ingbert

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Gems und Kita Detzelstraße in Rohrbach freuen sich über großzügige Spende

Organisatoren des Rohrbacher Weihnachtsmarktes übergaben Spenden: Über stolze je 3.800 € können sich der städt. Kindergarten Detzelstraße und die Gems. Schule (Johannesschule) freuen.

Ortsvorsteher Roland Weber, Veranstalter mit dem Ortsrat in Rohrbach von Dorffest und Weihnachtsmarkt, konnte zusammen mit dem WM-Organisationsausschuss an die Schule und Kindergarten ( KiTa ) den Reinerlös der Weihnachtstombola 2019 in den vergangenen Tagen übergeben.

Bei der Scheckübergabe in der Gems. Schule St. Ingbert-Rohrbach waren u. a. die Schulleiterin Susanne Fritz, ihr Vertreter Friedrich Kollmar sowie die Vorsitzende des Fördervereins und der Elternvertretung Vincenza Gagliano anwesend.

Vom Rohrbacher städt. Kindergarten Detzelstraße ( KiTa ) waren die Leiterin Jeannette Bauer, ihre Vertreterin Sigrid Neupert, Erzieherin Annabelle Gladen sowie Stefan Böttger Vertreter vom Förderverein und der Elternvertretung anwesend.

Ebenfalls waren natürlich Mitglieder des Weihnachtsmarktausschusses wie folgt anwesend; Roland Weber (Ortsvorsteher ), Dr. Jörg Schuh (Leiter Weihnachtsmarktausschuss), Angelika Friedrich (Kasse ), sowie das Tombola-Team Reinhard Gehring und Silke Beck. Doris Czeska konnte an der Scheckübergabe aus privaten Gründen nicht teilnehmen.

Ortsvorsteher Roland Weber bei Rede vor der Scheckübergabe an die Gems. Schule St. Ingbert-Rohrbach und den Städt. Kindergarten Detzelstraße.

Bei der Feierstunde in den Räumen der Gems. Schule Rohrbach dankte Ortsvorsteher, auch Vorsitzender des Rohrbacher Weihnachtsmarktes, Roland Weber allen Beteiligten für ihr soziales Engagement beim 39. Rohrbacher Weihnachtsmarkt 2019.

Weber betonte, dass bei der Rohrbacher 800-Jahr-Feier im Jahre 1981 durch den damaligen Initiator Ortsvorsteher Kurt Wachall der Rohrbacher Weihnachtsmarkt seinen Ursprung fand. Wachall leitete anschließend 25 Jahre diesen noch heute stattfindenden Weihnachtsmarkt. Die Ortsvorsteher Hans Wagner und Martin Wirtz waren die Nachfolger. Seit seiner Ortsvorsteherwahl steht nun Roland Weber dem Weihnachtsmarkt vor.

Dr. Jörg Schuh, Organisationsleiter des Weihnachtsmarktausschusses, betonte in seiner Rede, seit vor 5 Jahren beim Rohrbacher Weihnachtsmarkt einige Veränderungen vorgenommen wurden, hat sich dies für alle Bereiche positiv ausgewirkt. So wurde z. B. der Außenbereich des Marktes auf dem Vorplatz der Rohrbachhalle neugestaltet. Im Innenbereich der Halle wurden die einzelnen Stände und Tombola neu ausgerichtet.

Seit die Rohrbacher Schulen und Kindergärten ( Kita ) die Tombola jährlich abwechselnd unterstützen, mithelfen und mitorganisieren, bleiben die Tombola-Erlöse in Rohrbach. Mit einem sozialen Lospreis ( 1 €uro ) gibt es nur noch eine Riesen-Tombola. Gewinner sind auf jeden Fall die Rohrbacher Kinder. Auch die Firmen und Geschäfte fördern die Vorhaben, den Erlös der Tombola jährlich an die jeweiligen örtlichen Schulen und Kindergärten ( KiTa’s ) zu spenden.

Vor der Scheckübergabe betonte Dr. Schuh, dass durch die harmonische Zusammenarbeit zwischen der Leitung ( Schule und KiTa ), dem Personal, der Kinder und Eltern, Elternvertreter und Mitglieder des Fördervereins der Schule sowie der Leitung, dem Personal, der Kinder und Eltern und Elternvertreter und den Mitgliedern des Weihnachtsmarktausschusses war der tolle Erfolg erst möglich. Übrigens die Zusammenarbeit ist an den beiden Schulen sowie den teilnehmenden Kindergärten am Weihnachtsmarkt in jedem Jahr sehr gut.

Unermüdlich im Einsatz waren u. a.;
für die Gems Schule: Susanne Fritz, das komplette Lehrerteam, Sekretariat, Förderverein, Elternvertreter sowie die Schülerinnen und Schüler, für den Städt. Kindergarten (KiTa)Jeannette Bauer, alle Erzieherinnen, Elternvertreter und Förderverein. Bei der Organisation und Tombola halfen folgende Mitglieder des Weihnachtsmarktausschusses: Roland Weber, Dr. Jörg Schuh, Reinhard Gehring, Silke Beck, Doris Czeska, Angelika Friedrich, Jutta Fell, Michael Latz, Petra Stuber, Stefan Reuther, Edgar Martin, Roland Schwarz, Gertrud Fischer, Udo Schmitt, Edgar Martin, Manfred Agatter. Die Tombola überwachte die Rohrbacher Rechtsanwältin Andrea Jung vom RA-Kanzlei Ames und Jung in Neunkirchen. Hauptsponsor des 39. Rohrbacher Weihnachtsmarktes 2019 war das in Rohrbach sesshafte Fitness- und Gesundheitszentrum FLIOFLOP. Die Leiter des Zentrums Christian und Sabine Bernard betonten, dass sie schon seit Jahren den Weihnachtsmarkt in Rohrbach durch Tombola-Spenden unterstützen. Außer ihre jährliche Spende für die Tombola, gaben Sie für die Deckung der Kosten als Hauptsponsor eine Spende in Höhe von 500 Euro. Beide fanden die Idee, die jährlichen Spenden an die Schulen und Kindergärten in Rohrbach zu lassen, hervorragend.

Abschließend wollte Dr. Jörg Schuh nicht versäumen, der Stadtverwaltung St. Ingbert, u. a. der Wirtschaftsförderung sowie dem Betriebshof, dem Hausmeister der Rohrbachhalle, den Stadtwerken St. Ingbert sowie den vielen Geschäften, Firmen und Privatpersonen aus Rohrbach, St. Ingbert, aus der näheren und weiteren Umgebung für ihre tatkräftige Unterstützung und Spenden für den Weihnachtsmarkt bzw. für die Tombola zu danken.

Der Rohrbacher Weihnachtsmarkt hat von je her einen guten Namen und lockt jährlich viele Besucher am 1. Advent nach Rohrbach. Dr. Jörg Schuh hielt bei der Spendenübergabe aus dem Jahr 2019 fest, dass der 40. Rohrbacher Weihnachtsmarkt 2020 unter keinem guten Stern steht. Aufgrund der Situation in diesem Jahr, dem Corona-Virus, wird wohl der kommende Rohrbacher Weihnachtsmarkt in diesem Jahr ausfallen. Gewissheit wird es im Monat August geben.

Helfer im Organisationsausschuss werden immer benötigt (mehr Helfer bedeutet für alle etwas weniger Arbeit), vielleicht informieren oder melden sich interessierte Bürger telefonisch – Tel. 06894-580496 – bei Dr. Jörg Schuh, Leiter des Weihnachtsmarktausschuss.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020