Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · klar  klar bei 18 ℃ · 16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser Landstraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Generalversammlung des Vereins Handel & Gewerbe

Ende Januar fand die jährliche Generalversammlung von H&G statt. Viele waren gekommen, um zu hören, welche Ziele 2015 erreicht und welche Vorsätze für 2016 gefasst wurden. Bei der anschließenden Neuwahl des Vorstands wurden alle Mitglieder einstimmig gewählt.

Auf den Punkt gebracht, dem St. Ingberter Verein Handel & Gewerbe geht es gut. Viele Aktivitäten und neue Formate, die 2014 und 2015 initiiert wurden, haben sich etabliert und erhalten positive Resonanzen. So ist der Roundtable mittlerweile viermal im Jahr ein fester Termin im Kalender der St. Ingberter Geschäftsleute. Der nächste Termin am08. März findet bei der Lorscheider GmbH in Rohrbach statt und damit erstmalig auch in den Ortsteilen. Der Roundtable ist ein informelles Treffen aller interessierter Laden- und Gastronomiebesitzer der Mittelstadt. Eine Möglichkeit, bei einem kleinen Imbiss nach Feierabend entspannt Erfahrungen auszutauschen und neue Ideen zu entwickeln.

Die Zusammenarbeit mit der St. Ingberter Rundschau ist ebenfalls fester Bestandteil der Arbeit von H&G: „Wir haben mit der Rundschau ein Medium gefunden, in dem wir den Verein, seine Aktivitäten und seine Arbeit vorstellen können“, erklärt der alte und neue Vorstandsvorsitzende Nico Ganster. Zudem sei der Ingotaler in der Vorweihnachtszeit eingeführt worden. Fast 100 Geschäfte bieten ihren Kunden nun die Möglichkeit, mit der „zweiten Währung“ in St. Ingbert einzukaufen. Gemeinsame Events mit dem Stadtmarketing sind in der Bevölkerung beliebt und stets gut besucht. Die erfolgreiche Struktur mit Petra Scholl als Mitarbeiterin des Stadtmarketings und Jörg Benz als Organisator der Ingobertusmesse in der Geschäftsstelle von H&G zeige, wie viel positive Impulse eine produktive Zusammenarbeit haben könne. Und Ganster lieferte dafür auch gleich den Beweis: „Wir freuen uns über eine positive Mitgliederentwicklung, einem Zuwachs gegenüber dem letzten Jahr“. Die solide Finanzplanung sorge für eine heute gesunde Finanzstruktur des Vereins.

Was sind die Ziele für 2016? H&G hat viel vor. Einiges ist in Vorbereitung. So wie Internet über WLAN in der gesamten Innenstadt oder ein Rundgang des gesamten H&G-Vorstands durch alle Geschäfte und die St. Ingberter Gastronomie. „Wir möchten uns vorstellen und vor Ort mit den Leuten reden. Nur durch die persönliche Präsenz erleben wir hautnah die individuellen Probleme mit und können vielleicht in manchen Fällen auch schnelle Abhilfe schaffen“, so der Vorsitzende. Das Internetportal „Schön Einkaufen“, auf dem sich alle Geschäfte und die Gastronomie kostenlos präsentieren können, soll in diesem Jahr auf die Homepage der Stadt St. Ingbert verlinkt werden.

Die beiden Vereine H&G und die Arbeitsgemeinschaft Industrie (AGI) möchten sich 2016 neu strukturieren und Doppelstrukturen abbauen. Um die Pläne und Termine eines neuen Jahres bereits zum Ende des alten vorstellen zu können, ändert sich der jährliche Termin der Generalversammlungen. Ab 2016 wird er bereits im November stattfinden.

Am Ende der Versammlung wurde der Vorstand neu gewählt. Bekannte Gesichter und zwei neue Gesichter hat der erweiterte Vorstand, der nun bis zur Gesellschafterversammlung im November 2017 im Amt bleibt:

  • 1.Vorsitzender: Nico Ganster
  • 2.Vorsitzender (Stellvertreter): Johannes Huber und Alexander Eich
  • Kassenwart: Thomas Leidinger
  • Beisitzer: Dagmar Demin, Claudia Deutsch, Georg Lorscheider, neu Stefan Quirin und Michael Gries

Alle Mitglieder wurden einstimmig gewählt.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017