Nachrichten

Samstag, 15. Dezember 2018 · sonnig  sonnig bei -3 ℃ · Verkehrsunfall mit 2 leicht verletzten JugendlichenWeihnachtsmarkt in HasselNikolaus- und Weihnachtsfeier bei der AWO-Rohrbach

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Geschenkkartons für Syrien aus Ensheim

Love-Boxen für Syrien – Sammelstelle Ensheim „schießt den Vogel ab“

In Ensheim gab es in diesem Jahr eine Sammelstelle für die Geschenkaktion „Liebe im Karton“. Dabei wurden Geschenkkartons gesammelt, die an Kindern in den Kriegsgebieten in Syrien verteilt werden. Vergangen Samstag wurden die Kartons in Ensheim abgeholt und auf den Weg nach Würzburg gebracht. Von dort aus werden sie sich, nach einer Durchsicht, auf den weiten Weg nach Syrien machen.

Die Hilfsbereitschaft war echt überwältigend, wir konnten hier im Sammelpunkt Ensheim 495 Kartons entgegennehmen. Damit konnten 6 Paletten fast 2 Meter hoch beladen werden. Die Karton kamen vor allem aus dem Raum Saarbrücken, St. Ingbert, Blieskastel und Mandelbachtal. Insgesamt wurden in Deutschland rund 9000 Kartons in über 30 Städten gesammelt. Bezogen auf die Größe der Städte lag Ensheim ganz weit vorne und die Organisatoren aus Würzburg schrieben: „Allen Beteiligten ein fettes Dankeschön für den reibungslosen und starken Einsatz. 😋☝️ … Und liebe Ensheimer, als neuer Sammelpunkt in dem Projekt habt ihr wohl den Vogel abgeschossen Danke für euren gigantischen Einsatz und das Sammeln von knapp 500 Geschenken 😍“

Neben den eigentlichen Geschenkpäckchen gab es noch zahlreiche Geldspenden, sowie Spenden mit warmer Kleidung, Kuscheltieren, Gebäck, Schokolade und weiterem Spielzeug. Diese Sachen werden dazu verwendet bei Bedarf noch Geschenkpäckchen, die nicht ganz so gut bestückt sind, aufzufüllen.

Noch einmal ein großes Dankeschön an alle Päckchenpacker und sonstigen Unterstützer und drückt jetzt alle Daumen, dass sie auch gut in Syrien ankommen.

Michael und Sabine Schneider

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018