Nachrichten

Montag, 18. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · Gefährliche Körperverletzung am St. Johanner MarktEinsatzreiche Sturmnacht – Bericht der Feuerwehr St. Ingbert44 Sportabzeichen bei der DJK Sportgemeinschaft verliehen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Gesund ohne Aluminium

Die Biosphären-VHS St. Ingbert bietet am heutigen Montag, 2. November 2015, ab 19.30 Uhr, im Kulturhaus den Vortrag „Gesund ohne Aluminium“ unter der Leitung von Simone Sommer-Philipp an.

„Welche Gefahr für die Gesundheit bedeuten Metalle wie Quecksilber, Aluminium und Blei im Körper? Viele Patienten leiden unter Durchblutungsstörungen, Autoimmunerkrankungen, Fibromyalgie, Chronischem Müdigkeitssyndrom oder die Konzentration lässt bedenklich nach.

Immer noch werden heutzutage Risiken für die Gesundheit durch aufgenommene Metallverbindungen in der Diagnostik von Ärzten und Therapeuten unterschätzt. Konkrete Fallbeispiele wie Durchblutungsstörungen von Herz, Gehirn und Beinen werden unter dieser Thematik neu erklärt, der Einfluss von freien Radikalen bei der Krankheitsentstehung erläutert und Krankheitsbeispiele werden vorgestellt, bei denen abgelagerte Metalle in Gewebe und Körperzelle eine tragende Rolle spielen können. Was kann Ursache der Beschwerden sein, wenn Therapeuten und Patienten ratlos sind? Neue Therapiekonzepte und Behandlungsweisen können hilfreich sein.

Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/13-721, Fax: 06894/13-722 oder vhs@st-ingbert.de.

PM: Stadt St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017