Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · sonnig  sonnig bei 24 ℃ · Die Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein Sommerfest

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Die Gewinner der St. Ingberter Pfannen 2012

Team Struppi
Am Freitag, den 7. September wurden die Sankt Ingberter Pfannen verliehen – Till Reiners, Team & Struppi und Michael Krebs erhielten je 4000 Euro.

Da sage einer noch, es gäbe keine Gerechtigkeit auf der Welt. Gab es im letzten Jahr ausschließlich weibliche Preisträger, so sind die Gewinner der St. Ingberter Pfanne 2012 eine reine Herrenriege. Doch das tat der Qualität keinen Abbruch, wie rund 850 begeisterte Besucher bei der Abschlussveranstaltung durch viel Applaus bestätigten.

Drei mal 4000 Euro gab es zu gewinnen, dazu eine durchaus funktionsfähige Kupferpfanne aus elsässischer Manufaktur. Bemerkenswert jung sind Gewinner der beiden gleichwertigen Jurypreise. Zum einen Till Reiners, der mit analytischer Schärfe und gewandter Wortgewalt zum Thema „da bleibt uns nur die Wut“ referierte. Mit großer Bühnenpräsens und emotionaler Wucht legte er den spitzen Finger in die Wunde der modernen Zeit. Ein Feuerwerk der Worte und Thesen, das die Jury mehrheitlich begeisterte.

Zum anderen das Duo „Team und Struppi“, alias Schriftsteller Moritz Neumeier und Schauspieler Jasper Diedrichsen. Mit neuen Inhalten und Formen, so die Ansicht der Jury, absolvierten sie einen außergewöhnlichen Auftritt, der die Grenzen des Gewohnten durchaus sprengen konnte. Wohin die anarchistisch-provokante Reise gehen soll, ließen sie ganz bewusst offen. Da ist sicher nicht nur die Jury der St. Ingberter Pfanne gespannt.

So eindeutig wie das Urteil der 15-köpfigen Jury war auch das Votum der Zuschauer. 516 Abonnenten hatten die Gelegenheit, ihre Stimme dem Lieblingsauftritt zukommen zu lassen. Mit weitem Abstand an der Spitze der Publikumskunst stand am Ende Michael Krebs, der mit seiner Mischung aus Musik und intelligenten, zündenden Texten überzeugen konnte. Von der Brotberaterin über die traurige Geschichte einer Generation, die ohne TV-Coaching auskommen musste bis hin zum Zusammenhang zwischen politischer Orientierung und erotischen Kapazitäten malte der aus der schwäbischen Provinz stammende Künstler ein Bild der modernen Welt. Mit der St. Ingberter Pfanne erhält Michael Krebs übrigens den 19. Kleinkunstpreis seiner Karriere. Das ist rekordverdächtig.

Für alle, die für die seit Wochen ausverkaufte Preisverleihung in St. Ingbert keine Karten mehr bekommen hatten, gab es im dritten Programm des SR-Fernsehens eine Überraschung: Fast zeitgleich mit der Preisverleihung in der Stadthalle gab es ab 20.15 Uhr 90 Minuten lang Ausschnitte aus den Siegerbeiträgen.

Die Gewinner der diesjährigen St. Ingberter Pfanne im Überblick

Aus 12 Wettbewerbsbeiträgen an vier Veranstaltungsabenden sind die Preisträger hervorgegangen. Es wurden zwei Jurypreise und ein Publikumspreis vergeben.

  • Jurypreis: Team & Struppi
  • Jurypreis: Till Reiners
  • Publikumspreis: Michael Krebs

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017