Nachrichten

Samstag, 19. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 17 ℃ · Ü30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Gregorianischer Gesang am ersten Advent in der Industriekathedrale

Sonntag, 1. Dezember 2013 (1. Advent). Heute lädt der Chor „GREGORIANIKA“ zu einem Weihnachtskonzert mit faszinierender Licht-Installation  in die Industriekathedrale – Alte Schmelz, St. Ingbert ein. Einlass 16.30 Uhr – Beginn 17.00 Uhr.

Eine mystische Stimmung liegt in der Luft. Vor dem Publikum stehen 7 Männer in schlichten Mönchskutten, die Gesichter noch unter den Kapuzen verborgen. Lediglich das Rascheln der Gewänder ist zu hören. Wenn der Chor zu singen beginnt, fühlt man sich unweigerlich zurückversetzt ins Mittelalter.

Gewaltig und kraftvoll erklingen die Stimmen und verursachen Gänsehaut bei den Zuhörern. Geprägt durch die tiefe Spiritualität und den makellosen Gesang zeigt der Chor, dass die klassische Gregorianik bis heute nichts an seiner Faszination verloren hat. Mit seinen Eigenkompositionen, die das Klassische mit dem Modernen verknüpfen, schickt das Ensemble das Publikum auf eine Klang-Reise, besinnlich und mit einem tiefen Blick in die eigene Seele.

In unserer schnelllebigen Zeit schenkt GREGORIANIKA einen Moment zum Innehalten.

Als zusätzliches Highlight zu diesem außergewöhnlichen Weihnachtskonzert wird die historische Industriekathedrale – Alte Schmelz innen wie außen in ein weihnachtliches Farbenspiel getaucht. Die Besucher erwartet eine faszinierende Lichtinstallation, wie sie ansonsten hier kaum zu sehen ist, speziell kreiert für diesen Abend!

CREDO-TOUR 2013
Mit den Programmen „Ora et labora“ und „Trilogy“ erreichte der Chor in bisher mehr als 400 Konzerten viele tausend Besucher. Auch im aktuellen Live-Programm wird der Chor seine einzigartige Wandlungsfähigkeit unter Beweis stellen. Von klassischen Chorälen, dem berühmten & berührenden „Ameno“- bis hin zu den beliebten eigenen Kompositionen: Diese Künstler verzaubern mit enormer Stimmgewalt und einem atemberaubend reinen Gesang. Gregorianika wird die Besucher mit neuen Beiträgen überraschen, die bisher so noch nicht zu hören waren…

WEIHNACHTEN 2013
Auf meisterhafte Art wird Gregorianika in den Gästen die Freude auf Weihnachten erwecken. Nur im Dezember haben sie die Möglichkeit, 7 Sänger aus der Ukraine mit einer so ergreifenden Stimmgewalt und exakter Intonation zu erleben. Mit einem besonderen Zauber wird dieser A-Capella-Chor auf das schönste Fest im Jahr einstimmen. Dieser Abend wird immer in Erinnerung bleiben.

DER CHOR
Im Jahr 2002 fanden sich am Konservatorium von Lwiw in der Ukraine sieben Männer zusammen, um sich einer gemeinsamen Leidenschaft zu widmen: gregorianischem Chorgesang. Nachdem das Programm des Chores anfänglich aus reiner Gregorianik des frühen Mittelalters bestand, vollzog sich schon bald eine musikalische Entwicklung, die Gregorianika heute so einzigartig macht. Neben typischen einstimmigen Chorälen wurde das Programm um mehrstimmige Stücke erweitert, so kann sich die Präzision und Stimmgewalt des Chores eindrucksvoll entfalten. So erleben sie Gregorianik wie sie heute klingen kann – authentisch und modern.

Präsentiert wird das Event von Wochenspiegel & Die Woch sowie von PLAN-events GmbH. Tickets sind im Vorverkauf zum Preis von 20,- Euro + Gebühr unter www.ticket-regional.de erhältlich sowie an der Abendkasse.

Veranstalter: PLAN-events GmbH, Saarbrücker Str. 38k, St. Ingbert info@plan-events.de, www.plan-events.de

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017