Nachrichten

Mittwoch, 13. Dezember 2017 · leichter Sprühregen  leichter Sprühregen bei 3 ℃ · Vorweihnachtsprogramm des St. Ingberter SchachclubsÄnderungen im Fahrplan im Saarpfalz-KreisProgramm für Senioren in der Kinowerkstatt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Grüne Jugend Saar wählt neuen Vorstand

Bei der Landesmitgliederversammlung der Grünen Jugend Saar wurde ein neuer Landesvorstand gewählt.

Einstimmig wurden Saskia Kiefer (Saarlouis) und Johannes Klein (Saarbrücken) als neues Sprecher*innenduo, Nico Wettmann zum politischer Geschäftsführer, Deborah Hirth zur Schatzmeisterin und Lisa Wätzold zur organisatorischen Geschäftsführerin gewählt. Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzer*innen Frederike Merl, Ayse Yavuz, Philipp Wagner und Manuel Quaring. Außerdem wurde der 10-Punkte-Plan für die Cannabis-Legalisierung verabschiedet „Nur wenn wir legalen eigenverantwortlichen Konsum ermöglichen, kann der Schwarzmarkt ausgetrocknet und damit Jugendschutz gewährleistet werden. Wer Cannabis als Medikament benötigt, muss dies außerdem erschwinglich bekommen können“.

Zur inhaltlichen Zielsetzung erklären die Sprecher*innen: „Wir werden weiterhin entschlossen gegen Rassismus und Sexismus stehen. Die aktuelle Sparpolitik darf nicht zu Lasten dermenschenwürdigen Unterbringung und Behandlung von Geflüchteten gehen, gerade unbegleitete minderjährige Flüchtlinge brauchen eine besondere Fürsorge“. Zu den Spaßmaßnahmen in der Bildung erklären sie: „Bildung ist das wichtigste Gut für die Zukunft eines ressourcenarmen Landes. Dass nun der einzige botanische Garten geschlossen werden soll (das hat es in der Bundesrepublik noch nicht gegeben), ist nur ein weiteres Zeichen für die Konzeptlosigkeit der Landesregierung“.

Antrag: Aktionsplan zum Thema Cannabis-Legalisierung

Titelbild:
Neuer Vorstand (ohne Frederike Merl)

 

PM: N. Wettmann

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017