Nachrichten

Samstag, 19. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 17 ℃ · Ü30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Grundstück und Grundriss – wichtige Entscheidung

Das Grundstück hat großen Einfluss darauf, wie das Haus einmal aussehen wird – vor allem, wenn es mit wenig Heizenergie auskommen soll. Deshalb sollten alle Informationsquellen genutzt werden.

Der erste Blick in den Bebauungsplan des Bauamts gibt Auskunft, wie auf dem Grundstück gebaut werden darf, so Reinhard Schneeweiß, Architekt und Energieberater der Verbraucherzentrale des Saarlandes. Meist ist die Zahl der Geschosse vorgegeben, oft auch die Ausrichtung des Hauses bis hin zur Dachneigung. Flächennutzungs- und Verkehrspläne zeigen, wo in der Nähe Grünflächen oder Schnellstraßen entstehen. Im Baulastenverzeichnis sind weitere Einschränkungen hinsichtlich der Nutzbarkeit festgehalten.

Der Abstand zu anderen Gebäuden und die Lage von Bäumen und Grünflächen beeinflussen die Lichtverhältnisse und sollen beim Entwurf des Hauses berücksichtigt werden. Vielleicht gilt es auch, eine schöne Aussicht zu erhalten.

Aber auch der innere Grundriss kann nach energetischen Kriterien zoniert sein: Idealerweise ist die Hausfront nach Süden hin orientiert, um Solarthermie oder Photovoltaik nutzen zu können. Die richtige Anordnung und Größe von Fenstern kann zusätzlich den Energiebedarf des Hauses deutlich reduzieren. Eine gute Dämmung senkt den Heizenergiebedarf allerdings effizienter als große Sonneneintragsfenster, so Schneeweiß. Darüber hinaus ist ein kompakter Grundriss ohne Erker, Vorsprünge und Einschnitte energetisch sinnvoll. Dies muss nicht langweilig oder unästhetisch sein. Elemente wie unbeheizte Wintergärten oder thermisch abgetrennte Balkone bieten vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten ohne Energie zu verschwenden.

Bei allen Fragen zur energetischen Sanierung, dem effizienten Einsatz von Energie oder zu Förderprogrammen hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale. Die Energieberater beraten neutral, sachlich kompetent und ohne wirtschaftliche Eigeninteressen.

Die unabhängige Energieberatung wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Termine zur persönlichen Beratung können unter 0800 – 809 802 400 (kostenfrei) oder direkt bei den Beratungsstützpunkten vereinbart werden.

In St. Ingbert finden die Energieberatungen jeden ersten und dritten Montag im Monat im Rathaus, Am Markt 12, Zimmer 203 statt. Anmeldung unter 06894 / 130 oder 0681 / 50089 15.

 

PM: Th. Weimar-Ehl

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017