Nachrichten

Samstag, 19. August 2017 · sonnig  sonnig bei 15 ℃ · Ü30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Gutscheinaktion Effiziente Haushaltsgeräte

Der Stromverbrauch in einem Zwei-Personenhaushalt liegt bei 1300 bis 3000 kWh im Jahr oder mehr. Zwei wichtige Einflussfaktoren sind die Warmwasserbereitung und der Heizungspumpenstrom.

Wen füttern Sie durch?

„Die großen Stromverbraucher in allen Haushalten sind im allgemeinen Geräte, die Wärme oder Kälte erzeugen, also Kühl- und Gefriergeräte, Waschmaschine, Wäschetrockner und Geschirrspülmaschinen“, sagt Cathrin Becker, Energieberaterin bei der Verbraucherzentrale des Saarlandes. Daher gibt es für diese Gerätegruppen schon sehr lange die Energieeffizienzkennzeichnung. Unterschieden werden bisher noch die Energieeffizienzklassen A+++ bis G. Selbst in den oberen Klassen variieren die Stromverbräuche enorm. So verbraucht ein Kühlschrank A++ 50 Prozent mehr Strom als ein Kühlschrank mit A+++.

Dieses unübersichtliche Kennzeichnungssystem soll in den nächsten Jahren überarbeitet werden.

Bis Ende August dieses Jahres bietet nun die Verbraucherzentrale eine Gutschein-Aktion an unter dem Motto „Wen füttern Sie durch?“ Gemeint sind die alten Haushaltsgeräte, die besonders viel Strom verbrauchen. Gerade im Sommer werden auch alte Kühlschränke im Partykeller wieder in Betrieb genommen und möglichweise vergessen auszuschalten, wenn man sie nicht mehr braucht.

Mit dem Gutschein beraten die Energieberater der Verbraucherzentrale kostenlos, ob sich eine Neuanschaffung schon bezahlt macht, bevor das alte Gerät den Dienst endgültig aufgibt. Die Fachleute können auch mit spitzem Bleistift berechnen, ob sich der Kauf eines sparsameren, aber im Anschaffungspreis teureren A+++ Gerätes, lohnt.

Darüber hinaus werden Tipps zum sparsamen Gebrauch gegeben. Beim Wäsche waschen beispielsweise ist die wichtigste Stellschaube die Waschtemperatur. Bei 30 Grad spart man gegenüber der 60 Grad-Wäsche ein Drittel Strom. Und man erfährt, wie viel billiger es ist, die Wäsche an der frischen Luft zu trocknen statt mit dem Wäschetrockner.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale ist gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Gutscheine sind in den Verbraucherberatungsstellen erhältlich sowie im Internet unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de Dort findet man im Service-Bereich unter Downloads auch die Liste „Besonders sparsame Haushaltsgeräte“ sowie den „Stromspiegel Deutschland“.

Termine zu einem individuellen Beratungsgespräch in einem der 19 Stützpunkte im Saarland können kostenfrei vereinbart werden unter 0800 – 809 802 400.

In St. Ingbert finden die Energieberatungen im Rathaus, Am Markt 12, Zimmer 202 statt. Anmeldung unter 06894 / 130 oder 0681 / 50089 15.

 

PM: Th. Weimar-Ehl

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017