Nachrichten

Montag, 23. Oktober 2017 · Sprühregen  Sprühregen bei 10 ℃ · Rohrbacher Weihnachtsmarkt steht vor der TürBarrierefreie Sanierung der Fußgängerzone in Angriff nehmenBaustellen im Stadtgebiet und außerhalb

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Heimreise aus Betzdorf für U23 ohne Punkt

Die U23 des 1.FC Saarbrücken musste die weite Heimreise aus Betzdorf ohne einen Punkt im Gepäck antreten. Trotz der zwischenzeitlichen 1:0-Führung, die Felix Dausend mit einem Heber in der 41. Minute bewerkstelligte, unterlag das von Michael Petry und Edgar Weller betreute Team im Siegerland mit 1:3 (1:1). Philipp Böhmer glich unmittelbar vor dem Pausenpfiff aus und besorgte in der 83. Minute auch den 2:1-Führungstreffer für die Gastgeber. Zu diesem Zeitpunkt waren die Gäste bereits sieben Minuten in Unterzahl, weil Julian Fricker nach der zweiten gelben Karte zum Duschen musste. Sebastian Zimmermann stellte den 3:1-Endstand zugunsten der SG Betzdorf in der Schlussminute her. „Wir haben in der ersten Hälfte gut gespielt, sind dann aber nicht mehr richtig rein gekommen. Die gelben Karten gegen Fricker waren beide überzogen, insgesamt geht der Betzdorfer Sieg aber in Ordnung, in Unterzahl haben wir noch zwei Gegentreffer kassiert. Wir wollen jetzt im Heimspiel gegen den SV Alemannia Waldalgesheim den Sack zu machen und den Klassenerhalt im FC-Sportfeld erreichen“, sagte Spielertrainer Michael Petry nach der Begegnung. Die FCS-U23 fiel auf den elften Platz zurück, hat es am kommenden Sonntag bei acht Punkten Vorsprung aber selbst in der Hand, den Klassenerhalt zu sichern.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017