Nachrichten

Freitag, 23. Februar 2018 · sonnig  sonnig bei -3 ℃ · Ein Film über Graffiti-Künstler Jean-Michel BasquiatDie PARTEI beglückwünscht die CDU Crew zu ihren neuen JobsBenno Mohr verlängert seinen Vertrag in Elversberg

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Hilferuf der Stabsstelle Integration

Woche für Woche kommen 30, oft sogar mehr Flüchtlinge nach St. Ingbert. Eine Mammutaufgabe für die Stabsstelle Integration, die diese Menschen unterbringt und betreut.

Bislang konnte der größte Teil der Flüchtlinge dezentral untergebracht werden. Auch für die Zukunft wird dringend Wohnraum gesucht. Ansprechpartner: Frau Baldauf 06894-13792 und Frau Noß-Schwarz 06894-13374.

Weiterhin werden dringend Möbel und Hausrat gesucht, um die Wohnungen und Unterkünfte auszustatten. Gebraucht wird alles, was zum täglichen Leben in den eigenen vier Wänden gehört. Besonderer Mangel herrscht derzeit an Betten und Schränken.

Bürger, die Möbel und Hausrat zur Verfügung stellen wollen, sollten sich melden bei Björn Spengler, Tel. 06894-13371. Möbel werden nach Terminvereinbarung durch die Stadt bei den Spendern abgeholt.

 

PM: P. Gaschott, Stadt St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018