Nachrichten

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 14 ℃ · Von Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Hochlandrinder werden Rohrbachtal abweiden

Landschaftspflege durch Beweidung – im Rohrbachtal zwischen St. Ingbert und Rohrbach werden in Kürze die ersten Hochlandrinder zu sehen sein.

Sie sollen das dortige Naturschutzgebiet beweiden und vor Verbuschung bewahren. Die Landschaft wird so offen gehalten. Bislang musste das teilweise sumpfige Tal aufwändig mit Spezialmaschinen gemäht werden. Die Hochlandrinder, die ein St. Ingberter Landwirt dort weiden lässt, übernehmen diese Aufgabe ökologischer.

Bevor die Rinder kommen, muss ein Weidezaun gestellt werden. Die Arbeiten dazu beginnen morgen (29. Juni). Um 10 Uhr wird Landwirt Edgar Sander auf der Wiese unterhalb der Hütte des Angelsportvereins am Wombacher Weiher den ersten Zaunpfosten in den Boden rammen.

 

PM: Stadt St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017