Nachrichten

Montag, 15. Oktober 2018 · sonnig  sonnig bei 14 ℃ · Öffentlichkeitsfahndung: Schwerer Raub auf Schreibwarengeschäft vom 17.08.2018Ormesheim: Sachbeschädigung an insgesamt sieben PKWMeldungen der Polizeiinspektion St. Ingbert

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Honig in der Ernährung – Große Resonanz auf die Veranstaltung

Zahlreiche Sprüche ranken sich um den „goldenen Saft“ – tiefsinnige, freundschaftliche und ironische.

Laut griechischer Mythologie verdankten die Götter ihm gar ihre Unsterblichkeit. Die Menschen mögen ihn – einfach ausgedrückt –wegen seines guten Geschmacks. Und Wissenschaftler haben seine medizinische Wirksamkeit festgestellt: Honig.

Um „Honig in der Ernährung“ ging es nun in einer Vortragsveranstaltung, zu der der Kreisverband der Imker Saarpfalz e. V. gemeinsam mit dem Saarpfalz-Kreis ins Theobald-Hock-Haus nach Limbach eingeladen hatte. 75 Personen, unter ihnen zahlreiche Hobby-Imker und begeisterte Honigkonsumenten, ließen sich das 90-minütige Referat von Renate Frank nicht entgehen. Die Dipl. Oecotrophologin erläuterte die prophylaktischen und therapeutischen Wirkungen von Honig und stellte die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Bienenprodukts in der Gesundheitsvorsorge vor. Leicht verständlich erläuterte sie komplizierte Zusammenhänge und Wirkungen von Nährstoffen und nahm immer wieder Bezug zu wertvollen Inhaltsstoffen von Honig. Dabei legte Renate Frank besonderen Wert darauf, dass nur regionaler und frischer Honig vom Imker diese Stoffe enthält. Mit ihren Ausführungen hielt Renate Frank fest: „Honig ist ein Nahrungsmittel für alle Lebenslagen“.

Markus Schaller, 1. Beigeordneter des Saarpfalz-Kreises, der auch im Namen von Landrat Dr. Theophil Gallo die Gäste begrüßte, zeigte sich genau wie das Publikum am Ende des Vortrags begeistert: „Der Saarpfalz-Kreis arbeitet gerne mit dem Kreisimkerverband zusammen und unterstützt seine Arbeit. Wir alle wissen, dass unser Ökosystem sehr schnell am Ende wäre, wenn es keine Bienen mehr gäbe. Auch der Mensch könnte kaum überleben. Bei diesem sehr interessanten Vortrag haben wir gelernt: Ein Naturprodukt, das unverfälschter auf den Tisch kommt, gibt es nicht.“ Frank Fehrenz, Vorsitzender des Kreisverbandes der Imker Saarpfalz e. V., freute sich über die große Resonanz bei dieser Veranstaltung, die sich auch in den anschließenden Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer widerspiegelte: „Wir merken sehr deutlich, dass die Nachfrage nach regionalem Honig weiter ansteigt.“
Und von der Vielfalt des regionalen Honigs konnten sich die Gäste bei der anschließenden Verkostung überzeugen.

Weitere Informationen auch zu den Imkerstammtischen im Saarpfalz-Kreis gibt es unter www.saarlandimker.de.

 

PM: Pressestelle SPK

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018