Nachrichten

Sonntag, 25. September 2022 · leichter Regen  leichter Regen bei 12 ℃ · Kinowerkstatt, 17 Uhr: Taste the waste In Rohrbach ist was los… Vollsperrung Am Mühlenwäldchen in Rohrbach

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

In Rohrbach ist was los…

Der Männerchor 1860 Rohrbach veranstaltet nach der Corona-Pandemie endlich wieder das Kerwe-Singen im Dorf, rund um die ehem. Wiesentalschule in Rohrbach. Auftakt beim 21. Kerwesingen, ist nicht ein gemeinsamer Festzug,

sondern ein Platzkonzert mit dem Musikverein vor Ort. Vorsitzender Stefan Abel und Dirigent Mark Endres hoffen, dass sich viele Besucher an der einstündigen musikalischen Unterhaltung erfreuen. Um sich einen guten Sitzplatz zu sichern, sollte man sich frühzeitig auf den Weg mach.

Los geht es am heutigen Kerwesamstag um 15 Uhr.

  • Martin Biedermann sowie der 1. Vorsitzende vom Männerchor Heinz Regel werden nach Begrüßung der Besucher während der Veranstaltung durch das Programm führen.
  • Anschießen durch Schützenverein Rohrbach
    Ab 16 Uhr beginnt das Kerwe-Singen mit Anschießen, wie in jedem Jahr, durch den Schützenverein Rohrbach.
  • Sängerwettstreit wie in alten Zeiten
    Teilnehmer  sind z.B.: KiTa St. Johannes, Kita Detzelstraße, Pfadfinder St. Georg, Kneipp Verein mit der Gruppe „Fit und Flott“ und die Rohrbacher Becker-Bier-Buben.
  • „Wemm esch die Kerb – Rohrbach – Wer gried se ned – Dengmert“.
    So beginnt Günter Weiland wie immer seine Kerweredd. Zwischen den gesanglichen Beiträgen hält Günter Weiland, wie schon in all den Jahren, die Kerweredd. Durch die Corona-Pause gibt aus Rohrbach oder St. Ingbert bestimmt viel zu berichten.
  • Schlagerparade mit Martin Biedermann
    Martin Biedermann wird nach dem offiziellen Teil eine deutsche Schlagerparade präsentieren. Biedermann hofft, dass die Besucher zur Unterhaltung beitragen und einfach mitmachen.

Ausstellung der Kunstgruppe Rohrbach

Die Kunstgruppe Rohrbach wird am Kirmeswochenende, 24.-25. September, ihre Ausstellung durchführen. Die Rohrbacher Künstler freuen sich,  ihre Werke wieder im Bürgerhaus Rohrbach der Öffentlichkeit präsentieren zu dürfen. Die Kunstgruppe Rohrbach kann auf einen festen Stamm Kunstschaffender zurückgreifen, aber es finden sich immer wieder neue Kreative ein, die ihre Kunst zeigen möchten. Im letzten Jahr waren dies der Hobbyfotograf Dieter Pfeifer und der schwerstsehbehinderte Heiko Schlapp, dessen Acrylbilder ein Hingucker waren. Leider kann er in diesem Jahr nicht teilnehmen. Diesen Platz nimmt der neu dazugekommene Hans Feht ein. Seine schwarz-weißen Karikaturen sind auf jeden Fall eine Bereicherung, da diese Stilrichtung bisher noch nicht in der Kunstgruppe vertreten war.

Alle elf Teilnehmer aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Keramik, Buchfaltkunst und Patchwork waren wieder sehr kreativ, so dass sie im Bürgerhaus Rohrbach eine interessante Ausstellung der Öffentlichkeit vorstellen werden.

Kunst im Bürgerhaus Rohrbach, Ausstellung:
Samstag, den 24.09. 14 – 18 Uhr
Sonntag, den 25.09. 11 – 18 Uhr

Der Schatz in der Blechdose 

Purer Zufall war es, dass der Film, der über den Bau der Zugspitzbahn im Jahre 1961 berichtet, in den Hallen eines Werkzeugmaschinenhandels in Rohrbach entdeckt wurde. Dieses außerordentlich seltene und historisch einmalige Zeitdokument  über das Wirken der ehemaligen Firma Heckel entfachte Begeisterung bei den Heimatfreunden Rohrbach, die sehr schnell die Digitalisierung des Films in Angriff nahmen.

Die Personenseilschwebebahn vom Eibsee auf Deutschlands höchsten Berg zeugt von einer bemerkenswerten technischen Leistung. Über nur zwei Stützen führte sie auf den Gipfelgrat in annähernd 3000 Meter Höhe, wobei es galt, einen Höhenunterschied von 1950 Meter zu überwinden. Die beiden Kabinen waren ausgelegt für jeweils 45 Personen. Gerhard Bachmann, Konstrukteur aus Rohrbach, konnte für seine Konzeption des Laufwerks der Bahn ein Patent beim Patentamt in München anmelden. Die Monteure waren größtenteils Rohrbacher.

Die für moderne Zeiten relativ geringe Beförderungskapazität bedingte lange Wartezeiten für die Besucher und deshalb beschloss man 2012 einen Neubau der Zugspitzbahn. Die letzte Fahrt der Bahn, die in den Jahren 1961 bis 1963 von der Rohrbacher Firma Pohlig-Heckel-Bleichert gebaut wurde, war am 2. April 2017.

Die Heimatfreunde präsentieren ihren wahrhaft einmaligen historischen Fund erstmals der Öffentlichkeit im Bürgerhaus in den Räumlichkeiten des Vereins. Aufführungstermine sind am 24. September 2022 um 14.00 und um 16.00 Uhr und am 25. September 2022 um 11.00 Uhr und um 15.00 Uhr. Zahlreiche Besucher werden erwartet, der Eintritt ist frei.

Das Kerwesinge geht am Kerwesonntag um 11:15 Uhr weiter

  • Beim Frühschoppen mit Brezeln oder Rostwürste sind die Besucher beim Freundschafts-Singen der Vereine herzlich eingeladen. Auftreten werden: MC 1860 Rohrbach, MGV Frohsinn St. Ingbert und der Chor der Brauerei Becker.
  • Zum traditionellen Mittagessen gibt es wieder Gefillde. Rostwürste und Pommes sowie Kaffee und Kuchen gibt es an beiden Tagen. Übrigens wird der MC 1860  durch die Geschäfte bzw. Firmen aus Rohrbach versorgt.
  • Am Nachmittag ab 15 Uhr gibt Unterhaltung mit der Rohrbacher Band „Mittendrin“. Ab 15 Uhr spielt die  Band Mittendrin zur Unterhaltung. Besucher erwarten schöne Stunden.
  • Martin Biedermann präsentiert wie jedes Jahr seine Schlagerparade. Auch am zweiten Tag wird Martin Biedermann nach dem offiziellen Teil eine deutsche Schlagerparade präsentieren.

Während dem Kerwe-Singen ist für Speis und Trank bestens gesorgt.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022