Nachrichten

Sonntag, 24. Januar 2021 · wolkig  wolkig bei 1 ℃ · „Nucleus eines geeinten Europas“ Vermisstensuche endet glücklich Willi-Graf-Schule, BBZ St. Ingbert: Information, Beratung und Anmeldung zum Schuljahr 2021/22

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Infektionsgeschehen in Senioreneinrichtungen

Mehr positive Fälle in Homburger Senioreneinrichtung: Nachdem das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises über ein COVID-19-Infektionsgeschehen in einer Homburger Senioreneinrichtung informiert hatte

und schließlich positive Testergebnisse von 46 Bewohnerinnen/Bewohnern und sieben Pflegekräfte vermelden musste, sind nach weiteren Testungen leider weitere positive Fälle hinzugekommen. Betroffen sind nun insgesamt 60 Bewohnerinnen/Bewohner sowie 13 Pflegekräfte/Mitarbeitende.

Da sich die COVID-19-Infektionen auf fast alle Bereiche der Einrichtung erstrecken, können einzelne Wohnbereiche nicht mehr separiert werden, wie dies im Vorfeld erfolgt war. Um eine weitere Verbreitung der übertragbaren Krankheit zu verhindern, hat das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises weitergehende Maßnahmen angeordnet. Alle Bewohnerinnen/Bewohner müssen bis vorerst einschließlich 11. Dezember in Quarantäne gehen, folglich sich in ihrem jeweiligen Wohnbereich aufhalten. Gegenseitige Besuche sowie der Empfang von Gästen von außerhalb sind bis dahin nicht erlaubt. Die Beschäftigten der Senioreneinrichtung mit Kontakt zu den Bewohnerinnen/Bewohnern müssen FFP-2-Schutzmasken, medizinische Schutzhandschube und medizinische Schutzkittel tragen; sie werden überdies täglich abgestrichen.

„Die nunmehr weitergehende Maßnahme mag eine im Einzelfall starke Beeinträchtigung bedeuten, wir haben jedoch mit Blick auf die zunehmend raumgreifende Entwicklung des pandemischen Geschehens keine weitere wirkungsvolle Alternative. Die aktuellen Quarantäne-Maßnahmen bezwecken letztlich auch den Schutz von Gesundheit und Leben der unmittelbar Betroffenen, also der Bewohner der Einrichtung. Jeder Fall mit gravierendem Verlauf, den wir dadurch verhindern können, der nicht im Krankenhaus behandelt werden muss, ist ein Erfolg“, so Landrat Dr. Gallo zu der Maßnahme

Blieskastel

Nachdem dem Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises eine auf das Corona-Virus positiv getestete Person in Zusammenhang mit einer Blieskasteler Senioreneinrichtung gemeldet wurde, wurden dort alle Bewohnerinnen/Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abgestrichen. Bislang wurden 17 Bewohnerinnen/Bewohner positiv getestet. Zwei von ihnen werden im Krankenhaus behandelt. Des Weiteren waren die Testergebnisse zweier Pflegekräfte positiv.
Alle positiv getesteten Personen werden auf einer Station separiert. Das Gesundheitsamt steht auch hier mit der Pflegeleitung in engem Kontakt; zum weiteren Vorgehen in der Einrichtung hat das Gesundheitsamt am Montag einen Vor-Ort-Termin wahrgenommen.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021