Nachrichten

Sonntag, 23. September 2018 · leichter Regen  leichter Regen bei 15 ℃ · 5. Ausstellung der Kunstgruppe RohrbachKerb in RohrbachTankbetrug: Mit quietschenden Reifen in Richtung Rohrbach

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Jugendleiter für Ferienbetreuung 2018 gesucht

Das Jugendbüro der Stadt St. Ingbert führt im Jahr 2018 in den Oster-, Sommer- und Herbstferien verschiedene Ferienprogramme für Kinder zwischen sechs und 13 Jahren durch.

Für die Betreuung der Kinder suchen wir Jugendliche oder Erwachsene mit Jugendleiter Card oder Studenten/-innen aus den Bereichen Lehramt, Pädagogik oder Sozialarbeit. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Teamfähigkeit, Kreativität und Spaß an der Arbeit mit Kindern werden vorausgesetzt. Die Jugendleiter erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 25 Euro pro Tag.

Im Jahr 2014 sind die Ausführungsbestimmungen zum Kinderschutzgesetz in Kraft.

Danach müssen alle Betreuer mindestens eine Ausbildung zum Jugendleiter absolviert haben. Nähere Informationen erteilen die Jugendpfleger der Stadt St. Ingbert: Julia Klesen, Tel. 06894/13-384 und Jörg Henschke, Tel. 06894/13-298.

Bewerbungen für die Teilnahme als Betreuer bitte schriftlich an die Stadt St. Ingbert, Stadtjugendpflege, Am Markt 12, 66386 St. Ingbert oder jugend@st-ingbert.de richten.

Die Stadt St. Ingbert bietet in Kooperation mit dem Saarpfalz-Kreis die Teilnahme an der Jugendleiterausbildung an. Die Ausbildung findet in drei Blöcken statt:

Juleica I: Grundlagen, Gruppenpädagogik
27. und 28. Januar 2018
Kardinal-Wendel-Haus, Homburg

Juleica II: rechtliche Grundlagen / Konfliktlösungsstrategien
24. und 25. März 2018
Kardinal-Wendel-Haus, Homburg

Juleica III: Erste Hilfe
14. und 15. April 2018
Kardinal-Wendel-Haus, Homburg

Anmeldung und Rückfragen:
Jugendamt des Saarpfalz-Kreises
Ralf Dittgen
Am Forum 1
66424 Homburg

Tel.: 0 68 41 / 1 04 – 81 11
Fax: 0 68 41 / 1 04 – 71 05

Email: jugendarbeit@saarpfalz-kreis.de

 

PM: Stadt St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018