Nachrichten

Montag, 5. Dezember 2022 · leichter Sprühregen  leichter Sprühregen bei 3 ℃ · Sperrungen im Stadtgebiet Änderung Verkehrsführung Baustellenbereich Josefstalerstraße In eigener Sache :-(

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Jung und Alt zusammen – genau das macht eine Gesellschaft stark

Das St. Ingberter Quartiersprojekt „Bei uns im Südviertel“ ist mit seinen zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen für Senioren zu einem Modellprojekt geworden. „Jung und Alt zusammen – genau das macht eine Gesellschaft stark“,

betont Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer und begrüßt die Ausweitung des Projekts auf ganz St. Ingbert. Der Startschuss für das „neue“ stadtteilübergreifende Projekt „Gemeinsam in St. Ingbert – von Senioren für Senioren“ wurde am Anfang August 2022 bei einem gemeinsamen Mittagessen der Senioren im Rohrbacher Restaurant „Midi“ gegeben. „Ich freue mich, dass wir hier in einem so schönen Ambiente zusammenkommen und auf das Köstlichste verwöhnt werden“, begrüßte Ortsvorsteher Roland Weber die St. Ingberter Bürgerinnen und Bürger.

Alle Stadtteile werden einbezogen

Die interessanten Angebote des von der AWO Saarland getragenen und der Stadt St. Ingbert unterstützten Projekts reichen von Ausflügen und Besichtigungen über Literaturabende, Kunst- und Kulturveranstaltungen und Workshops bis hin zu gemeinsamen Mittagessen mit Fahrdienst unter dem Motto „Auf Rädern zum Essen“. In Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat und weiteren Kooperationspartnern wird je nach Bedarf in den Stadtteilen ein buntes Programm zusammengestellt. „Das Projekt ist nun für alle Seniorinnen und Senioren in St. Ingbert attraktiv“, freut sich Hans Bur, Leiter des Seniorenbeirates.

Weitere Informationen zum Projekt „Gemeinsam in St. Ingbert – von Senioren für Senioren“ gerne bei:
Elke Müller (Quartiersmanagerin)
Tel.: 06894 / 983 199
E-Mail: Elke.Mueller@lvsaarland.awo.org

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022