Nachrichten

Samstag, 16. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · X-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Kampf um den Einzug ins Pokalfinale

Das Finale ist nur noch ein Spiel entfernt. Im Kampf um den Saarlandpokal – und dem damit verbundenen Einzug in den DFB-Pokal – tritt die SV Elversberg am Dienstag, 04. April, im Halbfinale auswärts beim Oberligisten FV Diefflen an.

Die Partie im Babelsberg-Stadion beginnt um 19.00 Uhr.

Bereits im vergangenen Jahr standen sich die beiden Teams im Pokal-Halbfinale gegenüber, im April 2016 siegte die SVE gegen Diefflen mit 3:1. „Diefflen hat es uns damals schon nicht leicht gemacht“, sagt SVE-Cheftrainer Michael Wiesinger: „Das wird morgen Abend nicht anders sein. Die Offensivqualität von Diefflen ist hoch, sie spielen einen sehr leidenschaftlichen Fußball und werden von ihrem Publikum getragen. Wir müssen morgen hellwach und konzentriert sein, wenn wir dort gewinnen und ins Finale einziehen wollen.“

Der Oberliga-Neunte FV Diefflen hat mit Fabian Poß (26 Tore) den besten Stürmer der Liga in seinen Reihen. Nach der Winterpause hatte der FV zwar noch kleine Startschwierigkeiten und konnte erst einen Liga-Sieg feiern, trotzdem sagt Wiesinger: „Die Aussicht auf das Pokalfinale wird für Diefflen Motivation genug sein. Uns erwartet ein unangenehmer Gegner, wir müssen uns auf viel Gegenwehr einstellen.“ Die SV Elversberg wird dabei neben Sven Sellentin auch auf die angeschlagenen Matthias Cuntz (Hüftprobleme) und Marco Kofler (Probleme im Fersenbereich) verzichten müssen.

 

PM: Ch. John

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017